Gelungener Restart ins letzte Saisondrittel
 
KF Oberviechtach

-

  HERREN 2 (BezKlassenPok 1/4 F)

4:1

:-(
  HERREN 3 -   TTC Neunburg 3 9:0 :-(
 DJK Steinberg V -   HERREN 4 9:0 :-(
TTC Neunburg v.W. -   HERREN 1 4:9 :-(
   JUNGEN 1  (BezPok 1/4 F) - SC Eschenbach 4:1 :-(

Nach dem Restart der Saison seit 01. März starteten auch unsere Mannschaften wieder in den aktiven Spielbetrieb. Es war nicht einfach nach fast 3-monatiger Matchpause wieder den notwendigen Ehrgeiz und den unbedingten Siegeswillen an die Tische zu bringen. Auch machten einige Coronabedingte "Quarantäneausfälle" dem Stammpersonal in den Mannschaften einen Strich durch die Rechnung um komplett antreten zu können.

Die Herren 2 verabschiedeten sich mit einer 1:4 Niederlage in Oberviechtach aus dem Bezirksklassenpokalgeschehen. Einen glänzenden Einstand erwischten die Herren3 gegen Tabellenschlußlicht Neunburg 3 und ließen beim 9:0 Heimsieg dem Gegner keine Chance.

In die andere Richtung ging es mit den Herren4 beim Tabellenführer der Bezirksklasse D der DJK Steinberg V. Durch kurzfristige Ausfälle musste die Mannschaft um Tizian Ziegler auch noch mit nur 5 Spieler anreisen und hatte bei der 0:9 Niederlage nicht den Hauch einer Chance.

Die zwei fehlenden Stammspieler der Herren1 wurden durch Sophia Ziegler und Markus Wild hervorragend ersetzt. Beim TTC Neunburg machte sich die Mannschaft um Christian Daniel anfangs auf ein langes, spannendes Match gefasst.  Jedoch zog das Team überraschend schnell und deutlich mit 7:2 fast uneinholbar auf die Siegesstraße. 5 von 8 Fünfsatzspielen gingen an Wernberg, sodass am Ende ein doch deutlicher 9:4 Auswärtserfolg zu buche stand. Die Punkte:  Daniel/Graber (1), Buchner/Buchner (1), Daniel C (1), Buchner A (1), Graber K (1), Buchner D (2), Ziegler S (1), Wild M (1).

Ein Überraschungserfolg gelang den Jungen 1 im Bezirkspokal 1/4 Finale gegen den Ligenhöheren SC Eschenbach. Als Matchwinner kann Aaron Burkart bezeichnet werden, der mit 2 Einzel-. und dem Doppelsieg mit Sabine Näger der Garant zum 4:1 Sieg und zum Erreichen des Final-Four Turnieres am 03.04. in Längenau war.

 

(db)