Spieltag 3: 02.10.2021
 
  HERREN 3

-

TV Nabburg V

8:8

:-(
  JUNGEN 3/BAMBINI - TuS Dachelhofen III

3:7

:-(
  JUNGEN 1 - TuS Dachelhofen

8:5

:-(
  DAMEN 1 - ASV Fronberg

7:3

:-(
ASV Burglengenfeld II -   DAMEN 2

9:1

:-(
  HERREN 1 -  TTSC Kümmersbruck II 7:9 :-(

Wenn von neun gemeldeten Mannschaften sechs im Einsatz waren, kann man getrost von einem „Großkampftag“ sprechen. Die Gesamtbilanz ließ etwas zu wünschen übrig, denn es gab nur zwei Siege aber drei Niederlagen und ein Unentschieden.

Durch eine Vorverlegung haben die Damen I nun schon das dritte Spiel hinter sich gebracht. Zuhause gegen den ASV Fronberg konnten sie sogar, da mit 4:2 Punkten die meisten Auftritte in dieser Liga, die Tabellenführung in der Bezirksoberliga übernehmen. Fronberg war nur bis zum 2:2 Zwischenstand ein ebenbürtiger Gegner, der aber im Anschluss dem Wernberger Angriffswirbel nicht mehr gewachsen war. Über ein 6:2 kam der TSV schließlich zum 7:3 Endstand nach Punkten von Ziegler/Wild, Sophia Ziegler (3), Heidi Braun (2) und Sophie Wild.

In der Bezirksklasse A Süd gab es für die Damen II beim ASV Burglengenfeld nichts zu holen, sie verloren deutlich mit 9:1, nur Anna Kraus war einmal erfolgreich.

Gleich aus dem ersten Punktspiel kamen die Herren I mit einer knappen 9:7 Niederlage heraus. Im Heimspiel gegen den TTSC Kümmersbruck mussten sie ohne zwei Stammspieler antreten, trotzdem gelang es, nach den Doppeln mit 2:1 in Führung zu gehen. Dann ergriff der Gegner die Initiative, legte bis zum Schluss immer mindestens einen Zähler vor und verteidigte bis zum Schlusssieg hartnäckig seinen Vorsprung. Daniel/Jenke, SegererSa/Bauer, Sarah Segerer (2), Andreas Bauer, Kilian Graber  und Alfred Braun waren nicht ganz zufrieden. Herausragend Sarah Segerer, die mit zwei Einzelsiegen einen gelungenen Saisonauftakt feiern konnte.

Auch zum ersten Mal an den Tischen befanden sich die Herren III (Bezirksklasse C Süd), sie bekamen es mit dem TV Nabburg V in heimischen Gefilden zu tun und damit gleich einen schweren Brocken vorgesetzt, der ihnen alles abverlangte. Wernberg ging als Sieger aus den Doppeln (2:1) hervor, danach wechselte ständig die  Führung bis zum Stande von 6:6, ehe es dem Gegner nun gelang, mit zwei Punkten Vorsprung dem Sieg sehr nahe zu kommen. Ein knapper Fünfsatzsieg (13:11) von Anna Kraus brachte das TSV Team auf 7:8 wieder heran und dem Schlussdoppel Geitner/Dinkelmeyer gelang es sogar, in vier Sätzen das 8:8 Unentschieden zu retten.

Mit einem souverän heraus gespielten 8:5 Erfolg haben sich die Jungen I gut in der Bezirksliga eingeführt. Der Gegner hieß TuS Dachelhofen und konnte nur am Anfang die Führung übernehmen (1:0), dann dominierte der TSV das Geschehen, setzte sich mit 4:1 und 5:3 ab, musste beim 6:5 Anschlusspunkt noch einmal kurz bangen, ehe zwei weitere Punkte den 8:5 Endstand dokumentierten. Meier/Noah Burkart, Aaron Burkart (3), Til Meier (2) und Sabine Näger (2) waren mit ihrer Leistung zufrieden.

In der Bezirksklasse C (Bambinis) mussten die Jungen III leider die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Zuhause gegen den TuS Dachelhofen III  mussten Lilly Neidl, Payton Sims und Anna Dotzler weiter Wettkampferfahrung sammeln und kamen bei der 3:7 Niederlage lediglich zu drei kampflosen Punkten.

 

(wdb)