Saison 2021/2022  - Der Ausblick auf eine neue Spielzeit

Nach langer Zwangspause durch die Coronapandemie haben nun die Sportvereine grünes Licht erhalten, mit ihren Abteilungen einen einigermaßen normalen Spielbetrieb wieder zu planen und aufzunehmen. Unter anderen startet unsere Tischtennisabteilung in knapp drei Wochen ihr Spielprogramm und hofft dabei inständig, diesmal eine Saison nicht nur zu beginnen, sondern auch zu Ende zu führen. Neun Mannschaften ( 4 Herren-, 2 Damen-, 3 Jungenteams) sind gemeldet und freuen sich sichtbar auf den Neustart.

 

Die Damen I treten erneut in der Bezirksoberliga an. Unter insgesamt sieben Mannschaften wollen Sophia Ziegler, Mannschaftsführerin Heidi Braun, Sophie Wild  ihre Kräfte messen und nach Möglichkeit ihre guten Gesamtergebnisse der vergangenen Jahre wiederholen.

Erfreulicherweise kann für die kommende Saison ein zweites Damenteam ins Rennen geschickt werden. Anna Kraus, Sofie Meiller (MaFü), Pia Meiller, Sabine Näger und Anja Meller wollen im Achterfeld der Bezirksklasse A Süd eine gute Figur abgeben und im vorderen Drittel mitspielen.

Mit leichten Verschiebungen innerhalb der Mannschaft, jedoch insgesamt unverändert wollen die Herren I in der Bezirksliga 2 Süd/West (10 Teams) ihr schweres Spielprogramm aufnehmen. Sie müssen von Beginn an aufmerksam zur Sache gehen, um nicht, wie schon mehrmals in der Vergangenheit, den Start zu verschlafen.

Stefan Segerer, Andreas Bauer, Sarah Segerer, Sophia Ziegler, Jörg Meiller, Markus Wild und Thomas Ram sind das Gerüst der Herren II. Sie spielen in der Bezirksklasse A Süd im Felde mit sieben weiteren Mannschaften und müssen dort auf der Hut  sein, schlechte Erfahrungen aus den letzten Jahren warnen vor Wiederholungen aber der großartige Trainingseifer seit Wideraufnahme des Sportgeschehens, spiegeln den großen Ehrgeiz wieder um in der Liga ein Wörtchen mitreden zu wollen.

Die Herren III spielen im Siebenerfeld der Bezirksklasse C Süd. Mit Johannes Fleischmann, Sebastian Geitner, Michael Gläßer, Richard Klinger, Armin Dinkelmeyer (MaFü) und Michael Ebenburger zeigt sich die Mannschaft gegenüber dem Vorjahr stark verjüngt. Ihnen stehen mit Heidi Braun, Roland Gessl und Hans-Erich Jenke drei erfahrene Ersatzspieler zur Verfügung, um einen reibungslosen Saisonablauf zu garantieren.

Aus einer langen Reihe von Stamm- und Ersatzspielern um Mannschaftsführer Tizian Ziegler setzt sich das Team der Herren IV zusammen. Insgesamt 14 Akteure stehen zur Verfügung, um in der Bezirksklasse D Süd (8 Mannschaften) positive Spuren zu hinterlassen.

Die Jungen I starten mit Aaron Burkart, Til Meier, Sabine Näger und Maximilian Hollweck in der Bezirksliga unter sechs anderen Mannschaften. Durch den Verlust zweier Hauptakteure im vergangenen Jahr kam eine Meldung für die Bezirksoberliga leider nicht mehr in Frage.

Noah Burkart, Florian Zitzmann und Luca Ivic bilden das Hauptgerüst der Jungen II in der Bezirksklasse B Süd (insgesamt 9 Teams). Auch sie finden sich nicht mehr in der Bezirksoberliga angesiedelt, wo man sich in der vergangenen Saison in interessanter Gesellschaft mit der eigenen ersten Garnitur befand.

Als Jungen III (Bambinis) gehen Lilly Neidl, Katharina Meller und Magdalena Meller in der Bezirksklasse C Bambini ins Rennen. Sie werden tatkräftig von Anna Dotzler, Klemens Riedl und Ben Luca Bücherl unterstützt, so dass sie im Zehnerfeld dieser Liga nominell keine Probleme haben dürften.

Vor allem im Jugendbereich steht unsere Abteilung nach der langen Zwangspause fast vor einem Neufang. Aber der großartige Zulauf vieler neuer junger Spielerinnen und Spieler, die den Tischtennissport erlernen möchten, läßt  vor allem unseren erfahrenen Jugendleiter Richard Klinger äußerst positiv in die Zukunft blicken.

Wer von den Erwachsenen Zeit und Lust hat ist im Nachwuchstraining als "Zuspieler" für unseren Nachwuchs herzlich willkommen.

 

wdb /db  31.08.21