[TSV-TT Logo]

AKTUELLES

 

Saison 2021/2022 -- Endlich--  Restart diese Woche

Nach fast einem 3/4 Jahr Pause können wir endlich wieder Tischtennissport anbieten.

 

Unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften starten wir wieder am Donnerstag 10.06. und Freitag 11.06.21 mit dem Tischtennistraining.

 

Die Trainingszeiten für Vereinsmitglieder wie folgt:

Jugend:   Montag und Freitag  17:30 bis 19.00 Uhr

Damen/Herren: Montag und Donnerstag    19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

 

Für den Trainingsbetrieb gelten  die  

<< Hygiene- und Verhaltensregeln beim Trainingsbetrieb   Stand: 10.05.21 >>

 

Die Mannschaftsplanung für kommende Saison ist abgeschlossen:  aktuell auf der Seite Mannschaften ebenso die geplanten Aufstellungen in den Mannschaften

 

Turniere und weitere Veranstaltung den Sommer über werden wir rechtzeitig veröffentlichen.

 

Bis dahin

 

D. Buchner

Abteilungsleiter

 

Saison 2021/2022 -- Vorbereitungen in der Endphase..   -Update 05.06.

Update 05.06

 

der Restart nach fast einem ¾ Jahr Pause ist in Sicht.

Evtl. können wir ab Ende nächster Woche wieder starten... 

 

Wir müssen nächste Woche die Mannschaften für die kommende Saison melden.

Ihr werdet sehen, dass wir vor allem im Jugendbereich fast vor einem Neuanfang stehen.

 

Ich habe einen Entwurf, den Rückmeldungen entsprechend per Mail versandt.

Einige Fragen sind noch offen bzw. müssen geklärt werden. Hier bitte besonders das Augenmerk auf eine eventuelle 2. Damenmannschaft legen,

wobei die Damen auf der Mannschaftsmeldung der Herren verbleiben.

 

Hierzu werden wir am Montag 07.06. eine Online-Besprechung durchführen.

Dauer: 20.00 Uhr bis max. 21.00 Uhr

Der Zugangslink hierzu wurde ebenfalls per Mail versandt.

 

Bis dahin

 

D. Buchner

Abteiltungsleiter

#######################################################################################################################################

 

Update 14.05.

Die  aktuell gültige QTTR-Liste steht unter Statistik bereit. Maßgebend für die Mannschaftsaufstellung zur neuen Saison.

Es gelten weiterhin die Toleranzwerte für die Mannschaftsmeldungen

> 35 Punkte muss innerhalb einer Mannschaft umgestellt werden

> 50 Punkte muss umgestellt werden

(für Jugendspieler bei den Erwachsenen gelten als Toleranzwerte >70 Punkte innerhalb  und >85 Punkte)

 

Vorbereitungen/Planungen  SAISON 2021/2022

 

Ich hoffe Alle sind wohlauf und kommen bisher gut durch die sportfreie Zeit. Es wird Zeit sich wieder langsam von den TV Sportevents zu lösen und selbst wieder aktiv zu werden.

 

Seit Oktober 2020 ist jetzt unser Sportbetrieb auf Eis gelegt. Viele Diskussionen über die Fortsetzung, den Abbruch oder die Wertung der letzten Saison mussten geführt werden.

Ich denke es war die beste Entscheidung, die Saison zu annullieren und jetzt mit den gleichen Ligen die neue Saison 2021/2022 zu planen.

Auch ist eine Entscheidung bzgl. der 4er Mannschaften im Herrenspielbetrieb gefallen. Der Bezirk Oberpfalz Nord spielt ab der Saison 2023/2024 in allen Ligen mit 4er Mannschaften. Das Spielsystem wird an den BTTV (Landesligen) angeglichen.

Nachdem wir uns ja fast ein ¾ Jahr nicht gesehen haben, muss ich zur Planung der neuen Saison schon ein paar Fragen stellen um zu wissen wie es in unserer Abteilung weitergeht.

Impfungen, Schnelltests, Genesene, Inzidenzwerte etc. --- wir werden sehen mit welchen Konzepten wir wieder in die Halle können. Die Planung für den Restart diesbezüglich läuft.

Nach Eingang der Rückmeldungen werden wir prüfen ob eine Ranglistenbesprechung notwendig und möglich ist. Ich hoffe ALLE starten wieder mit durch !!!!!

 

Die Grundvoraussetzung nun zum Schluß:

Wir können bis Ende 2023 in der TSV-Turnhalle bleiben. Die Nutzungsgenehmigung wird bis Ende 2023 verlängert.

 

Wichtige Stichtage für die neue Saison:

Jahrgang 2003 und älter spielen bei den Erwachsenen

Jahrgänge 2004, 2005, 2006, 2007 können mit SBE bei den Erwachsenen und Jugend spielen

 

Die Fragen bitte bis spät. 25. Mai 2021 beantworten und an mich zurückschicken. Selbstverständlich stehe ich auch für telefonische Gespräche zur Verfügung.

 

+++Die Zeit ist noch nicht reif um dem Tischtennissport den Rücken zu kehren+++:

 

                                                                                                         

Name, Vorname

1.)        Ich stehe auch in der kommenden Saison wieder als Spieler/In zur Verfügung.

o Ja               o Nein

2.)        Ich möchte in der kommenden Saison bei

o Herren               o Damen        oJugend     spielen

3.)        Ich stelle mich als Mannschaftsführer zur Verfügung

o Ja               o Nein

4.)        Abgleich Emailadresse und MobilTelNr:

                                                                                  

Email                                                     Tel

 

Bis demnächst in unserer Halle....

D.Buchner

Abteilungsleiter

 

Saison 2021/2022 -- Umfrageergebnis in unserer Abteilung

Die Umfrage in unserer Abteilung bzgl. der grundsätzlichen Umstellung auf Herren 4er-Mannschaften ist abgeschlossen.

Wie schon zu erwarten war liegt die eindeutige Tendenz in unserer Abteilung gegen eine Umstellung auf 4er Herrenteams. Leider können wir diesen Prozess nicht beeinflussen. Lediglich der Zeitpunkt kann durch den Bezirk Oberpfalz Nord beeinflusst/bestimmt werden. Es haben 16 Personen (überwiegend Herren) unserer Abteilung an dieser intern gestellten Umfrage teilgenommen. Die "Einzelmeinungen" stelle ich nicht öffentlich. Nur das Gesamtergebnis steht bereit.

Dies werde ich auch so in der Bezirksumfrage einbringen. Ob dann bereits zur kommenden Saison in allen Bezirksklassen der Herren mit 4er Teams gespielt wird, entscheidet sich Mitte Mai.

Zur geplanten Umstellung wird unsere Abt bei Frage 3 mit ja stimmen. (spätmöglichster Zeitpunkt der Umstellung). Bei Frage 5 ist die Mehrheit für das Bundessystem.

Hier unsere Umfragewerte.

Bis demnächst

D. Buchner

Abteilungsleiter (1.5.)

Saison 2021/2022 -- Vorbereitungen beginnen ganz langsam

Noch ist es ungewiss ab wann die Hallen wieder geöffnet werden und ab wann wir mit dem Sportbetrieb wieder beginnen können. Es steht viel Zeit zum Nachdenken zur Verfügung.

Die "Notbremse" treibt einen richtigen Keil in den so sehr benötigten Amateursportbetrieb.    << Artikel auf BTTV --"So stirbt der Sport im Freistaat den Corona-Tod" >>

 

Nichts desto trotz beginnen wir langsam mit den Planungen für einen neue Saison 2021/2022 mit Start im September ..(hoffentlich).

Bevor wir in die Details mit den Mannschaften gehen (nach dem Abbruch können alle Mannschaften wieder in der gleichen Liga starten) haben wir vor kurzem eine Umfrage gestartet.

 

Im Mannschaftsspielbetrieb der Erwachsenen - hier vor allem bei den Herren, stehen ja in den folgenden Spielzeiten entscheidende Änderungen an.

 

Der BTTV hat beschlossen in den nächsten Jahren, schrittweise von 6er-Mannschaften auf 4er-Mannschaften umzusteigen.

 

Ab der Spielzeit 2022/2023 wird in den Verbandsoberligen und Verbandsligen der Herren mit 4er-Mannschaften gespielt, wenn der BTTV gemäß Bundes-WO hierzu Beschlüsse fassen kann.

Ab der Spielzeit 2023/2024 wird in den Landesligen der Herren mit 4er-Mannschaften gespielt, wenn die Verbandsoberligen und Verbandsligen plangemäß umgestellt werden.

 

Spätestens ab der Spielzeit 2024/2025 wird in den Bezirksoberligen und Bezirksligen der Herren mit 4er-Mannschaften gespielt. Die Bezirke können schon vorher auf 4er-Mannschaften wechseln.

Spätestens ab der Spielzeit 2025/2026 wird in allen Bezirksklassen der Herren mit 3er oder 4er-Mannschaften nach Maßgabe des Bezirksvorstands gespielt. Die Bezirke können schon vorher 3er- oder 4er-Mannschaften beschließen."

 

Spätestens ab der Spielzeit 2025/2026 soll auch im gesamten Bezirk Oberpfalz Nord bei den Herren mit 4er Mannschaften gespielt werden.

Wir haben ja in unseren „Bezirksklassen C und D“ Spielklassen der einzelnen Regionen bereits Spielklassen mit 4er Mannschaften

 

Der Bezirk möchte seine Basis, die Vereine in die Entscheidungsfindung mit einbeziehen und hat deshalb eine Umfrage gestartet.

 

Das Zeitfenster für die Rückmeldung in unserer Abteilung läuft noch bis 30.04. Dann werde ich unser Ergebnis an den Bezirk weitermelden.

Hier noch einmal zur Info die Fragen. Mail mit dem entsprechenden Link zur Teilnahme wurde an Euch bereits verschickt.

Schauen wir positiv nach Vorne- wir werden sehn wies weitergeht.

 

Bis dahin

D. Buchner

Abteilungsleiter

 

Jahresbotschaft unseres Hauptvereins  -  TSV DETAG Wernberg e.V.-

  Liebe Mitglieder des TSV DETAG Wernberg,

 

das Corona-Virus bestimmt leider auch den Alltag unseres Sportvereins. Aufgrund der erneuten behördlich angeordneten Schließung seit Anfang November, waren wir wieder gezwungen den gesamten Trainings- und Wettkampfbetrieb in den Abteilungen wie auch alle weiteren Aktivitäten komplett einzustellen. Die Turnhalle bleibt bis auf weiteres geschlossen und auch die private Sportausübung auf unserem Vereinsgelände ist untersagt.

Unsere ordnungsgemäße Jahreshauptversammlung konnte in diesem Jahr aufgrund der zahlreichen, und sich ständig ändernden Bestimmungen nicht stattfinden. Das Gleiche gilt für sämtliche Sommerfeste und Weihnachtsfeiern aller Abteilungen.

Stattdessen standen die Ausarbeitung und Durchführung unzähliger strenger Hygieneschutzkonzepte im Vordergrund.

Diese Maßnahmen fallen uns nicht leicht und stellen uns vor noch nie dagewesene Herausforderungen. Sie bedeuten für alle Beteiligten eine besondere Härte und für jeden Verein eine Bedrohung der Existenz.

Gerade in dieser schweren Zeit sind wir auf die Solidarität unserer Mitglieder – auf Euch – angewiesen. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns in dieser Phase mit Euren Beiträgen weiterhin unterstützt. Wir freuen uns darüber hinaus auch über jede noch so kleine Spende. Selbstverständlich stellen wir Euch hierfür eine Spendenbescheinigung aus, die Ihr dann steuerlich absetzen könnt.

Verwendungszweck: Spende TSV Detag;

Sparkasse Wernberg-Köblitz;

IBAN: DE38 75051040 0570170 035

BIC: BYLADEM1SAD

 

Bitte denkt bei Euren Einkäufen an unsere lokalen Wirte, Sponsoren und Partner. Helft hier mit, die Infrastruktur in Wernberg-Köblitz und die einzelnen Existenzen zu retten, und greift vor der nächsten Online-Bestellung lieber auf die eingerichteten Lieferservices oder Gutscheinaktionen zurück.

Es ist uns als Vorstandschaft zum Ausklang von 2020 wichtig, Euch einmal ein ganz besonderes Danke zu sagen. Nur durch die aktive Unterstützung und das Engagement unserer Mitglieder, ist es uns möglich, den TSV Detag durch diese schwierige Zeit zu manövrieren.

Wir hoffen, unseren Sportbetrieb bald wieder aufnehmen zu können, und informieren Euch schnellstmöglich über Änderungen.

 

Abschließend wünschen wir Euch natürlich noch ein frohes und besinnliches (wenn auch etwas anderes) Weihnachtsfest, sowie einen guten Start in ein sportlich erfolgreiches, und vor allem Gesundes neues Jahr 2021!!!

 Eure Vorstandschaft des TSV DETAG Wernberg e.V.

Manuel Jungwirth

1. Vorsitzender

22. Dezember 2020

Senioren unterwegs -Herbstwanderung 2020 an der Schwarzach

Unterwegs an der Schwarzach im Murntal und Kulzer Moos

Anfang Oktober hatte die Seniorengruppe für ihre Herbstwanderung festgeschrieben. Am ausgewählten Sonntag, den 4. 10. 20 zeigte sich das Wetter von der schönsten Seite, strahlender Sonnenschein belohnte die 11 Teilnehmer. Schon die Anreise entlang der Schwarzach Richtung Neunburg v. Wals zeigte uns die idyllische Landschaft, die uns erwarteten sollte

   

Helmut hatte als Ziel das Murntal ausgewählt und die Tour führte auf einem Teil des Schönbuchener Rundwegs. Ein steiler Aufstieg und teilweise schmale Steige führten zur Wahlfahrtskapelle Schönbuchen in der Gemeinde Thanstein. Hier machte man Rast und stärkte sich aus dem Rucksack. Danach führte der Weg entlang der Schwarzach wieder zurück nach Kröblitz bei Neunburg v. W., wo die Autos standen. Nachdem noch etwas Zeit war für eine Einkehr, stand der Lehrpfad im Kulzer Moos auf dem Programm. Den Abschluss bildete eine Stärkung im Kramerhof in Kulz, bevor wir uns auf die Heimfahrt machten.

(Rd)

Senioren unterwegs - Aktiv im Sommer 2020

Kurz vor dem Ausflug ins Altmühltal wurden die Senioren eingeladen bei einer Wanderung die letzten offenen Fragen dazu zu besprechen.

Ziel war am 4. Juli der Rundweg vom Egerhof  über den Kulm. Immerhin 8 Wanderer hatten sich aufgerafft und folgten dem Scout bei doch durchwachsenem Wetter auf dem Rundweg. Nach gut 2 Stunden war die Strecke absolviert und man stärkte sich beim Sperl im Biergarten

   

Freilandmuseum und Sterngarten in Nabburg am 28. August 2020

Ende August, das Wetter spielte noch mit, besuchten wir dann den Sterngarten in Nabburg. Hier wollten wir den Abend mit einer zünftigen Brotzeit und einem ausgiebigem Plausch genießen. Insgesamt 13 Teilnehmer fanden die Idee gut

            

Da Senioren doch sehr unternehmungslustig sind stand zur Einstimmung natürlich noch ein Event im Vorfeld auf dem Programm. Was bot sich bei dem abendlichen Ziel Nabburg an, natürlich das Oberpfälzer Freilandmuseum in Perschen.

Immerhin 4 Ehepaare streiften unter Coranabedingungen durch das Gelände, bevor es Zeit war, zum Sterngarten zu fahren. 

(Rd)

 

Senioren unterwegs 2020 - im Altmühltal 

Nachdem es lange unklar war, ob wegen dem Coronavirus die diesjährige Fahrt überhaupt stattfinden kann, machte sich eine 11-köpfige Gruppe (alle Corona frei) am 9. Juli auf den Weg. Erstmals auf 4 Tage ausgelegt war diese Fahrt. Quartier bezog man im Gasthof Ehrl in Altessing – ein Glücksfall. Helmut hatte in Absprache mit dem Wolf ein „erholsames“ Programm für die 4 Tage vorbereitet, dass dann auch wegen dem passenden Wetter voll abgearbeitet werden konnte.

Den Auftakt machte am Donnertag eine gemütlich Wanderung am Jurasteig von Schönhofen nach Eilsbrunn bevor man den Tag im Biergarten der Unterkunft ausklingen ließ. Der Freitag stand ganz im Fokus der Fahrt nach Weltenburg. Von Kelheim aus mit dem Schiff bei herrlichen Sonnenschein und einer Einkehr mittags im Biergarten war eine runde Sache. Der Abstecher anschließend zur Befreiungshalle war dann allerdings etwas hektischer, da ein herannahendes Gewitter den Besuch etwas abkürzte. Danach war der Abschluss des Tages dann wieder im Biergarten ohne Probleme möglich, wobei einige Wirtshausmusikanten den Abend dann noch besonders gestalteten.

Am Samstag war dann wieder das „Körperliche“ im Fokus. Vom Quartier aus machten wir uns zu Fuß auf zur Burgruine Randeck, die hoch über Essing am Fels Rand steht. Der Regen des Vortages bescherte uns bei dem verhältnismäßig steilem Aufstieg eine extrem schwüle Luft – aber wir erreichten, wenn auch durchgeschwitzt unser Ziel. Nach einer Besichtigung und kurzer Rast ging es wieder hinab ins Tal. Ziel war die bekannte „Holzbrücke“ über den Altmühl Kanal bevor wir uns auf den knapp 4 Kilometer langen Weg durch Essing zurück zum Hotel machten. Bei einem Stopp im Altmühl-Café wurde die verbrauchte „Körner“ wieder aufgeladen. Und auch dieser Abend endete wie gewohnt im Biergarten.

Am Sonntag, nach dem Auschecken fuhren wir nach Prunn- wobei die Gruppe inzwischen auf 13 Personen angewachsen war. Bevor wir jedoch uns zur Schlossbesichtigung aufmachten, stand nochmals Bewegung auf der Agenda. Bei Eintal bestiegen wir die dortige Felsenklamm – wieder eine schweißtreibende Angelegenheit. Zum Abschluss der Fahrt am späten Nachmittag gönnten wir uns dann noch eine Brotzeit im Biergarten in Adlersberg bei einem schönen Blick auf Regensburg. 

 (Rd)