[TSV-TT Logo]

AKTUELLES

 

Ranglistenturnier auf Bezirks- und Verbandsebene im Nachwuchsbereich

Zu Beginn eines neuen Kalenderjahres beginnt die Turnierserie im Jugendbereich.

Unsere Nachwuchsspielerinnen starteten zum ersten Mal in anderen Hallen um sich mit gleichaltrigen Spielerinnen zu messen.

Bei Bezirksranglistenturnier im April in Hirschau starteten Jana Bergmann, Nele Schwarzbauer und Lisa Braun bei den Mädchen U13.

Jana erreichte einen sehr guten 3. Platz und qualifizierte sich für das Verbandsranglistenturnier am kommenden Wochenende in Burglengenfeld.

Für das gleiche Turnier bei den Mädchen U11 in Marktleuthen hatten sich Anna Dotzler und Lilly Neidl qualifiziert.

Lilly Neidl gewann das Tunier und Anna Dotzler erreichte einen unglücklichen aber guten 3. Platz, hier musste die Balldifferenz um Platz 2 entscheiden.

 

Für den FutureCup der Mädchen U12 in Donauwörth wurde Lilly Neidl durch den Bayerischen Tischtennisverband nominiert. Unter den besten 32 Nachwachsspielerinnen der Klasse U12 erreichte sie mit zwei Siegen einen beachtlichen 28 Platz.

 

                                 << Ergebnisse VBBRLT Marktleuthen>>                <<Ergebnisse BRLT Hirschau>>

(db) 22.05.22

       

   

Vereinsmeisterschaften Nachwuchs 2022

Im Nachwuchsbereich beginnt der "Neuaufbau" nach der Corona-Pause im Tischtennisbetrieb.

11 Nachwuchsspielerinnen stellten in ihrem ersten internen Turnier bei den Vereinsmeisterschaften in Gelerntes unter Beweis.

 

Bereits in der Doppelkonkurrenz waren sehr spannende und knappe Entscheidungen an den Tischen zu sehen.

Hier holten sich im Endspiel denkbar knapp im 5. Entscheidungssatz  Anna Dotzler und Payton Sims den Vereinsmeistertitel vor Lilly Neidl und Jana Bergmann.

 

Für die Einzelkonkurrenz wurden zwei Gruppen gebildet und die jeweils 3 Erstplazierten ermittelten den Vereinsmeister 2022 im Nachwuchsbereich.

 

Die Endrunde war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Hier stellt  Lilly Neidl mit drei hervorragenden 3:0 Siegen ihr Können unter Beweis. Jana Bergmann bis zu letzten Spiel ohne Niederlage war gleich auf.

Im letzten Spiel des Tages wuchs Anna Dotzler dann noch einmal über sich hinaus und brachte Jana die einzige und entscheidende Niederlage bei. Mit einem Satz Vorsprung gewann Lilly Neidl (13:3) vor Jana Bergmann (13:4) und Anna Dotzler den Vereinsmeistertitel.

 

                        <<Ergebnisse Doppel>>                         <<Ergebnisse Einzel>>

 

db ( 14.5)

Die Vereinsmeister im Nachwuchsbereich 2022

Vereinsmeisterschaften Damen / Herren 2022

Nach Beendigung der Saison finden seit vielen Jahren die Vereinsmeisterschaften der Damen und Herren statt. Nachdem ja die vergangene Saison ja nur als Einfachrunde gespielt werden konnte und die Rückrunde mit nur wenigen Spielen stattgefunden hat, hätten doch einige Spieler/Innen mehr an den Vereinsmeisterschaften teilnehmen können um den Vereins-und Tischtennissport wieder aufleben lassen zu können.

Trotzdem war 15 Teilnehmer (6 Damen, 9 Herren)  am Start um sich in Mixed, Doppel und Einzel den Vereininternen Duellen zu messen.

Im Mixed waren 6 Paarungen am Start und ermittelten im System -Doppel-Ko- den Vereinmeister. Pia Meiller und Andreas Bauer holten sich um ersten Mal den Vereinsmeistertitel.

Beim Doppel wurde im Einfach-Ko der Vereinsmeister ermittelt. Alexander und Dieter Buchner gewannen im Endspiel gegen Andreas Bauer und Jörg Meiler den Vereinsmeistertitel im 5 Entscheidungssatz, nachdem  sie 5 Matchbälle ihrer Gegner  beim Stand von 6:10 abwehren konnten.

In der Einzelkonkurrenz wurden in drei 5er Vorrundengruppen die Endrundenteilnehmer ermittelt. Hier werden ja seit einigen Jahren die Damen und Herren gemeinsam ausgespielt.

Alexander Buchner holte sich  ohne Niederlage zum insgesamt 4x den Vereinsmeistertitel der Herren vor Andreas Bauer und Dieter Buchner.

 

                     <<Ergebnisse Einzel>>                 <<Ergebnisse Doppel>>                <<Ergebnisse Mixed>>

 

(db) 01.05.22

 

Die Vereinsmeister 2022

Vereinsmeisterschaften Senioren 2022

Endlich konnten die Vereinsmeisterschaften der Senioren traditionsgemäß wieder am Gründonnerstag stattfinden.

Ab dem Jahrgang 1982 beginnt im Tischtennissport in diesem Jahr der Seniorensport. Von den 18 aktiven Seniorensportlern der Abteilung folgten 9 Spieler/Innen der Einladung.

Leider war in der AK40 mit Christian Daniel nur 1 Spieler anwesend. In der AK 60 waren 3 und in der AK 50 5 Spieler/Innen am Start.

4 Doppel in System Jeder gegen Jeden mussten zuerst bewältigt werden, ehe in den Gruppen die Einzelsieger ermittelt wurden.

Ohne Niederlage holten sich Christian Daniel/Thomas Jenke vor Heidi und Alfred Braun den Vereinsmeistertitel im Seniorendoppel.

Die Altersklasse 60 gewann Alfred Braun vor Richard Klinger und Heidi Braun. Den Titel  der AK 50 holte sich Dieter Buchner vor Thomas Jenke und Markus Wild.

                                                                                 <<Ergebnisse>>

(db) 15.4.22

Vereinsmeister Senioren 2022

Spieltag 10.04.2022  -letzter Spieltag der Saison
 
  TV Nabburg III

-

  HERREN 2

6:9

:-(
  HERREN 1

-

DJK Ettmannsdorf

9:2

:-(
  DAMEN 2

-

TSV Klardorf

2:8

:-(

 

Die letzten drei Punktspiele der Tischtennisabteilung des TSV Detag sind mit zwei Siegen und einer Niederlage unter Dach und Fach gebracht worden.

Nichts anbrennen ließen die Herren I zuhause gegen den DJK Ettmannsdorf. Nach den Doppeln lag man mit 2:1 in Führung, konnte die ersten beiden Einzel ausgeglichen gestalten (3:2), legte dann eine unglaubliche Serie von sechs Siegen hin, da war man selbst verblüfft, als die Partie mit 9:2 bereits beendet war. Die nun erzielte Gesamtbilanz mit 13:5 Punkten reicht für Platz vier hinter dem ASV Burglengenfeld (ebenfalls 13:5 Zähler).

Ein Schmankerl der besonderen Art gelang den Herren II beim TV Nabburg III, die bisher ohne Niederlage (13:1) die Tabelle anführten. Zunächst bestimmte der Gastgeber den Takt, als er nach seiner 2:1 Führung in den Doppeln nachlegte und mit 4:1 einen deutlichen Vorsprung herausarbeitete. In der Folge schloss Wernberg zum 4:3 auf, konnte aber das anschließende 5:3 nicht verhindern. Dann wuchs der TSV förmlich über sich hinaus und holte aus den nächsten fünf Einzeln fünf Punkte, drei davon in hart umkämpften Fünfsatzspielen, das bedeutete eine nicht vorstellbare 8:5 Führung. Nabburg kam noch einmal heran (6:8), ehe Thomas Ram mit seinem Dreisatzsieg über Marius Linke den viel umjubelten 9:6 Gesamtsieg erzielte. Segerer/Meiller, Jörg Meiller (2), Sophia Ziegler (2), Markus Wild, Andreas Bauer, Sarah Segerer und Thomas Ram haben nun mit 11:3 Punkten den dritten Tabellenplatz (+17) hinter dem TV Nabburg (11:3, +30) und dem DJK Steinberg (11:3, +20) erreicht.

Gegen den Tabellenführer TSV Klardorf I waren die Damen II zuhause nicht unbedingt als Favorit angetreten, man wollte sich so gut wie möglich verkaufen. Nach zwei unglücklichen 5-Satzniederlagen viel das Endergebnis von 8:2 für Klardorf doch etwas zu hoch aus. Nur Sabine Näger und Anna Kraus konnte mit ihren Punkten die Meisterschaft der Klardorferinnen etwas in Gefahr bringen.

 

Die Saison im Mannschaftsspielbetrieb ist mit diesem Wochenende beendet. Der Trainingsbetrieb läuft unvermindert weiter, da für einige Spielerinnen vor allem im Nachwuchsbereich noch wichtige Turniere wie Bayerische Meisterschaften und Rangslistenturniere anstehen. Auch stehen die Termine für die Vereinsmeisterschaften bereits fest.

 

(wdb)

 

Spieltag 03.04.2022
 
SpVgg Pfreimd

-

  HERREN 4

9:1

:-(

DJK Ettmannsdorf II

-

  HERREN 3 5:9 :-(
TSV Klardorf II

-

  DAMEN 2

5:5

:-(
TV Wackersdorf IV

-

  JUNGEN 3/BAMBINI

10:0

:-(
TV Amberg

-

  JUNGEN 1

6:8

:-(

ASV Burglengenfeld II

-

  HERREN 2

4:9

:-(
JUNGEN 1 (Final-Four-Bezirkspokal)

-

TTC Kolping Hirschau

2:4

:-(
JUNGEN 1 (Final-Four-Bezirkspokal)

-

DJK Weiden

4:1

:-(
ASV Burglengenfeld

-

  JUNGEN 1 (Final-Four-Bezirkspokal)

4:1

:-(

 

Der vorletzte Spieltag schickte sechs Mannschaften an die Tische, die insgesamt drei Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden mit nachhause nahmen.

Der dritte Platz in der Tabelle scheint den Herren II sicher. Dafür sorgte ein ungefährdeter 9:4 Sieg beim ASV Burglengenfeld II. Nach einem etwas holprigen Beginn, es gelang bis zum 4:4 kein entscheidender Vorsprung, konnte sich Wernberg im Anschluss mit fünf Siegen in Folge zum 9:4 Gesamtsieg absetzen. Selbst eine Niederlage gegen Tabellenführer TV Nabburg III im letzten Spiel wird sie nicht vom dritten Platz vertreiben können, jedoch gelingt mit einem Überraschungssieg mit mind. 9:2 der Sprung auf den Relegationsplatz 2.

Die Überraschungsmannschaft schlechthin waren am Wochenende die Herren III, die beim Tabellenführer DJK Ettmannsdorf II (9:1 Punkte) zu Gast weilten. Zunächst zeigte sich die Heimmannschaft standesgemäß, als sie mit 3:1 in Führung ging. Dann jedoch lief die Partie für den Spitzenreiter völlig aus dem Ruder, als Wernberg mit sechs (!) Punkten in Folge ihrem Gegner den Schneid abkauften. So gestärkt konnte der TSV die nächsten vier Einzel ausgeglichen (2:2) halten, da war der unerwartete 9:5 Sieg bereits unter Dach und Fach.

Die Herren IV begannen beim Tabellendritten SpVgg Pfreimd vielversprechend mit einem Erfolg im Doppel ( Sofie Meiller/Lukas Klinger), ohne da zu ahnen, dass es der einzige Sieg des Spieles sein würde. Umso größer war die Enttäuschung, als der weitere Verlauf der Partie zum 9:1 Erfolg des Gegners führte.

Die Damen II trennten sich vom Gastgeber TSV Klardorf II mit einem verdienten 5:5 Unentschieden. Kraus/Meiller, S.,Anna Kraus, Sofie Meiller (2) und Pia Meiller (nervenstark im fünften Satz) sorgten nach ausgeglichenem Spielverlauf für diese Punkteteilung.

Letzte Woche mit einem knappen 6:8 gegen den DJK Neuhaus am Meistertitel gescheitert, machten es die Jungen I im letzten Saisonspiel beim TV Amberg noch einmal spannend. Der Gastgeber legte mit 3:1 vor und schien die Partie zu dominieren. Wernberg kämpfte und wurde schließlich mit dem 4:4 Gleichstand belohnt. Nun lief es für den TSV, drei weitere Punkte zum 7:4 leiteten die Wende ein, wenngleich der Gegner noch einmal auf 6:7 verkürzte und sich erst nach dem 6:8 Wernberg geschlagen geben musste. Meier/Burkart, Noah Burkart (2), Sabine Näger (2), Til Meier (2) und Aaron Burkart haben nun mit Tabellenplatz zwei abgeschlossen.

Chancenlos waren unsere Jüngsten, die Jungen III (Bambinis) beim TV Wackersdorf IV und unterlagen glatt mit 10:0 einer schon etwas "älteren" Mannschaft.

 

Mit einem akzeptablen 3. Platz verabschieden sich die Jungen1 beim Final-Four Pokalturnier der Bezirksligamannschaften aus dem Jugendbereich zu den Erwachsenen. Nach einer unglücklichen Auftaktniederlagen gegen den TTC Hirschau folgte ein Sieg mit 4:1 gegen die DJK Weiden. Ohne Glück in den drei ausgespielten 5-Satzmatches  war die Mannschaft mit Aaron Burkhart, Till Meier und Sabine Näger abschließend mit der 1:4 Niederlage gegen des ASV Burglengenfeld.

In der kommenden Saison freuen sich schon alle Jugendlichen auf ihre Einsätze in den Damen und Herrenmannschaften.  (db)

  

(wdb)

 

Spieltag 26.03.2022
 
  JUNGEN 1

-

DJK Neuhaus

6:8

:-(
TSV Nittenau -   DAMEN 1 5:5 :-(

  HERREN 4

-

TSV Stulln

9:3

:-(

Drei Mannschaftsspiele standen am vergangenen Wochenende auf dem Spielplan.

 Ihr einziges verbliebenes Punktespiel absolvierten die Damen1 beim TSV Nittenau. Mit einem leistungsgerechten 5:5 Unentschieden beendet die Mannschaft mit Sophia Ziegler, Heidi Braun und Sophie Wild mit einem guten 2. Tabellenplatz die "kurze" Saison in der Bezirksoberliga.

 

Die Herren 4 hatten den TSV Stulln zu Gast in der TSV-Turnhalle. Stulln brachte leider nur 5 Spieler an die Tische und lief von Beginn an einem schier uneinholbaren Rückstand hinterher. Die Wernberger zogen gleich nach den Doppel mit 4:0 davon, ehe bei den  Stullnern mit 2 Siegen in Folge noch einmal leichte Hoffung aufkeimte. Sabine Näger sorgte für den nächsten Wernberger Punkt und auch in der zweiten Spielhälfte stellen die Wernberger mit 3 Einzelsiegen in Folge den 9:3 Endstand her.

Glänzend aufgelegt Tizian Ziegler der im vorderen Paarkreuz mit 2 Einzelsiegen maßgelblich zum Gesamterfolg beitrug. Für die weiteren Punkte sorgten ZieglerT/FleischmannL (1) KlingerL/Näger (1), Fleischmann L (1), KlingerL (1), NägerS (1).

 

Mit einer sehr unglücklichen 6:8 Niederlage gegen den Tabellennachbarn DJK Neuhaus, mussten sich die Jungen1 leider vom Meisterschaftsfrennen verabschieden. Lediglich Aaron Burkhard bestätigte an diesem Samstag seine derzeit hervorragende Form und konnte mit seinen 3 Einzelsiegen und dem Doppelgewinn mit Sabine Näger die Niederlage nicht verhindern. Sehr unglückliche Ballwechsel in den entscheidenden Spielphasen machten an diesem Tag einen Punktgewinn für die Wernberger Mannschaft unmöglich.

(db)

Gelungener Restart ins letzte Saisondrittel
 
KF Oberviechtach

-

  HERREN 2 (BezKlassenPok 1/4 F)

4:1

:-(
  HERREN 3 -   TTC Neunburg 3 9:0 :-(
 DJK Steinberg V -   HERREN 4 9:0 :-(
TTC Neunburg v.W. -   HERREN 1 4:9 :-(
   JUNGEN 1  (BezPok 1/4 F) - SC Eschenbach 4:1 :-(

Nach dem Restart der Saison seit 01. März starteten auch unsere Mannschaften wieder in den aktiven Spielbetrieb. Es war nicht einfach nach fast 3-monatiger Matchpause wieder den notwendigen Ehrgeiz und den unbedingten Siegeswillen an die Tische zu bringen. Auch machten einige Coronabedingte "Quarantäneausfälle" dem Stammpersonal in den Mannschaften einen Strich durch die Rechnung um komplett antreten zu können.

Die Herren 2 verabschiedeten sich mit einer 1:4 Niederlage in Oberviechtach aus dem Bezirksklassenpokalgeschehen. Einen glänzenden Einstand erwischten die Herren3 gegen Tabellenschlußlicht Neunburg 3 und ließen beim 9:0 Heimsieg dem Gegner keine Chance.

In die andere Richtung ging es mit den Herren4 beim Tabellenführer der Bezirksklasse D der DJK Steinberg V. Durch kurzfristige Ausfälle musste die Mannschaft um Tizian Ziegler auch noch mit nur 5 Spieler anreisen und hatte bei der 0:9 Niederlage nicht den Hauch einer Chance.

Die zwei fehlenden Stammspieler der Herren1 wurden durch Sophia Ziegler und Markus Wild hervorragend ersetzt. Beim TTC Neunburg machte sich die Mannschaft um Christian Daniel anfangs auf ein langes, spannendes Match gefasst.  Jedoch zog das Team überraschend schnell und deutlich mit 7:2 fast uneinholbar auf die Siegesstraße. 5 von 8 Fünfsatzspielen gingen an Wernberg, sodass am Ende ein doch deutlicher 9:4 Auswärtserfolg zu buche stand. Die Punkte:  Daniel/Graber (1), Buchner/Buchner (1), Daniel C (1), Buchner A (1), Graber K (1), Buchner D (2), Ziegler S (1), Wild M (1).

Ein Überraschungserfolg gelang den Jungen 1 im Bezirkspokal 1/4 Finale gegen den Ligenhöheren SC Eschenbach. Als Matchwinner kann Aaron Burkart bezeichnet werden, der mit 2 Einzel-. und dem Doppelsieg mit Sabine Näger der Garant zum 4:1 Sieg und zum Erreichen des Final-Four Turnieres am 03.04. in Längenau war.

 

(db)

Tischtennisabteilung - gemeinsame Aktionen

Nach Lockerung der "Corona-Aktivitäts-Vereinskontaktbremsen" wagte sich die Tischtennisabteilung mit ihren Jugendlichen, Eltern und Aktiven zu einer verspäteten (verschobenen) Jahresabschlußwanderung. Hinein in die Dämmerung rund um den "Trimm dich Pfad" und zurück mit "Beleuchtung" gabs anschließend bei offener Feuerstelle Bratwürste und warmen Tee am TSV-Gelände. Nur durch gemeinsame Aktivitäten im Abteilungsleben können die wichtigen sozialen Kontakte und sportlichen Aktivitäten im Verein aufrechterhalten und nach der Pandemie wieder aktiviert werden. Die Begeisterung der Teilnehmer und die strahlenden Gesichter der Kids machen Hoffung für die weiteren Aktivitäten im Verein  --  nach Corona.(db)

Die Tischtennis-Senioren starteten am Aschermittwoch mit einer Wanderung mit anschließendem Fischessen in die Fastenzeit.

Eingeladen war zu einer verspäteten Winterwanderung und 12 ehemalige und derzeit Aktive der Abteilung waren gefolgt. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden die angebotenen Routen bei der Diensthütte in Angriffe genommen. Nach 2 Stunden trafen beide Gruppen wieder bei den Autos ein und es ging weiter zum Gasthaus Sperl, wo lecker Fischgerichte auf den „Wanderer“ warteten. Ein insgesamt gelungener und vom Wetter begünstigter Einstieg in eine hoffentlich  normale „Nachcoronazeit“  

(Rd)

 

D. Buchner

Abteilungsleiter (05.03)