II. Herrenpokalturnier 2011

Mit zwölf Teilnehmern ungewöhnlich gut besucht war das traditionelle 2. Herren Pokalturnier, das aus terminlichen Gründen in das neue Jahr verlegt werden musste. Teilnehmen an diesem vor vielen Jahren von Hans-Erich Jenke ins Leben gerufene Tischtennisturnier dürfen alle Herren ab Ranglistenplatz sieben. Zunächst galt es, in zwei Sechsergruppen –hier jeder gegen jeden – sich die Qualifikation für die Endrunde zu verschaffen, was nur den jeweils ersten Beiden gelingen sollte. Leider war Richard Klinger bereits nach dem ersten Spiel, verletzungsbedingt zum Zuschauen "verdammt".  In diesem Viererfeld hatte dann jeder Spieler nochmals zwei Begegnungen auszutragen, das Resultat gegen den Zweiten der eigenen Vorrunde wurde mit übernommen. So ergab sich schließlich das seltsame Endergebnis, dass gleich drei Spieler die gleiche Punktzahl vorweisen konnten, so dass hier die Sätze entscheiden mussten. Da hatte Simon Büttner die besten Karten, denn seine 7:3 Spiele bei 2:1 Siegen waren ausschlaggebend für den Sieg. Zweiter wurde Markus Wild (2:1, 8:6) vor Volker Schirmer (2:1, 6:5). Nach sehenswerten Ballwechseln und überaus anstrengenden Spielen überreichte Richard Klinger als Mannschaftsführer der Herren 2 den beiden Sieger den Wanderpokal bzw. Wanderteller.

(wdb)                                                                                << Ergebnisse>>

 

                                      

                                Sein Aufwärtstrend hält an - die Leistungskurve steigt wieder                                               v.l.  3.Platz V. Schirmer, 2.Pl  M. Wild,  Turniersieger- S.Büttner