Spielbericht  30.09.2007

BAMBINI - SV Haselbach II 0:8 :-(
TTC Neunburg II - JUNGEN III 8:2 :-(
DAMEN II - ASV Fronberg II 7:7 :-(
SGS Amberg II   MÄDCHEN II 4:8 :-(
DJK Ettmannsdorf II   JUNGEN II 8:1 :-(
JUNGEN I   ATSV Tirschenreuth 8:4 :-(
TV Nabburg   DAMEN IV 6:2 :-(
MÄDCHEN I   TuS Dachelhofen 2:8 :-(
DJK Vilzing   DAMEN I 8:0 :-(
TTF Schwandorf II - HERREN IV 9:6 :-(
HERREN I - DJK Weiden 5:3 :-(

Schwere Gegner für die Tischtennismannschaften des TSV Detag verhinderten das Zustandekommen einer besseren Gesamtbilanz. Sie fiel daher mit nur zwei Siegen, sieben Niederlagen und einem Unentschieden recht bescheiden aus.

Nichts zu lachen gab es für die Damen I (Landesliga) in Vilzing, denn beim dortigen Spiel gegen den noch aus der 1.Bezirksliga bekannten Gegner setzte es eine deprimierende 0:8 Niederlage.

In der 3.Bezirksliga Ost trennten sich die Damen II zuhause vom ASV Fronberg mit einem 7:7 Unentschieden. Wagner / Rauch, Brigitte Wagner (3), Kerstin Rauch (2) und Martina Klinger mussten beim Stande von 4:6 einen energischen Zwischenspurt einlegen, um den Anschluss nicht zu verpassen.

Beim Nachbarduell zwischen dem TV 1880 Nabburg und den Damen IV ging Nabburg mit 6:2 als Sieger hervor. Vera Braun und  Hammerl / Ram taten zu wenig, um die zweite Niederlage in Folge für den TSV zu verhindern.

Auch im zweiten Spiel in der für sie neuen Oberpfalzliga gingen die Mädchen I leer aus. Zuhause gegen den TuS Dachelhofen gelangen erst beim Stande von 0:6 Sarah Segerer und Verena Gradl  zwei Punkte für das TSV-Team, damit war aber der Gesamtsieg (8:2) des Gegners nicht gefährdet.

Dank eines frühzeitig heraus gespielten 5:1 Vorsprungs konnten sich die Mädchen II bei der SGS Siemens Amberg mit 8:4 durchsetzen. Richthammer / Segerer, Schwarzbauer / Machnikowski, Darlyn Segerer (2), Nina Machnikowski (2) und Lena Schwarzbauer (2) konnten nach der hohen Führung am Ende einen Gang rausnehmen.

Zu überlegen zeigte sich der Gegner aus Haselbach für die Bambinis, denn er ließ beim 8:0 Sieg nur wenige Satzgewinne zu.

Gut gespielt und trotzdem verloren haben die Herren IV beim TTF Schwandorf II. Bei eigener 3:1 Führung und eines ausgeglichen gestalteten weiteren Spielverlaufs (5:5) ging ihnen am Schluss doch die Puste aus. Von den letzten fünf Einzeln gingen vier verloren, so dass der Gegner mit 9:6 die Punkte in Schwandorf behielt. Lindner / Ram, Gresser / Bäumler, Thomas Ram, Stefan Gresser (2) und Sebastian Lindner waren mit der Entwicklung des Spiels nicht zufrieden.

Erfreulichster Lichtblick des Wochenendes war der 8:4 Erfolg der Jungen I gegen den ATSV Tirschenreuth. Über einen 5:1 Vorsprung kamen M. Lindner / Buchner, S.Lindner / Dinkelmeyer, Alexander Buchner (2), Sebastian Lindner (2), Armin Dinkelmeyer und Matthias Lindner zum ersten Sieg in der Oberpfalzliga und beweisen damit, dass sie mehr erreichen können als in der letzten Saison.

Nur ein Sieg von Andreas Bauer von den Jungen II zum 1:8 bei der DJK Ettmannsdorf verhinderte, dass die Wernberger völlig leer ausgingen.

Vier knapp im fünften Satz verlorene Spiele brachten die Jungen III um ein besseres Ergebnis als das 2:8 beim TTC 1968 Neunburg. Nur Daniel Schärtl und Jörg Meiller konnten sich je einmal behaupten.

Mit einem 5:3 Sieg über DJK Weiden zogen die Herren I in die nächste Runde des Bezirkspokals ein.

 

wdb