Spieltag 30.03.2014

DAMEN II - SpVgg Pfreimd 8:5 :-(
HERREN II - ASV Burglengenfeld III 9:0 :-(
DJK Ettmannsdorf - MÄDCHEN I 8:0 (kampflos)   :-(
HERREN IV - SF Bruck III 2:9 :-(
HERREN I - SF Bruck 2:9 :-(
DAMEN I - DJK Steinberg 0:8 :-(

Auch wenn sich diese Tischtennissaison  langsam dem Ende zuneigt, bleiben einigen Mannschaften unangenehme Ergebnisse nicht erspart. So brachten sechs Partien nur zwei Siege aber vier Niederlagen.

Arg unter die Räder gerieten die Damen I zuhause gegen denn Tabellenzweiten der Oberpfalzliga, dem DJK SV Steinberg. Der sich immer noch auf den Titel Hoffnung machende Gegner zeigte nicht die Spur einer Schwäche und deklassierte die Wernbergerinnen glatt mit 8:0.

Etwas besser erging es den Herren I im Heimspiel gegen den SF Bruck. Hier konnten Daniel/Jenke und Christian Daniel dem Gegner wenigstens zwei Punkte abknöpfen, so dass sich das Endergebnis von 2:9 ein bisschen freundlicher liest.

Die Damen II haben es Martina Klinger und Brigitte Wagner zu verdanken, dass es beim Aufeinandertreffen mit der SpVgg Pfreimd zu einem nicht erwarteten 8:5 Erfolg kam. Die Beiden sorgten mit jeweils drei Punkten im Einzel sowie einem im gemeinsamen Doppel alleine für sieben Zähler, so dass es in der Folge nur noch eines kleinen Schrittes bedurfte (Lena Schwarzbauer), um den Sieg heraus zu spielen. Beim Beibehalten dieser Form ist in den letzten beiden Spielen ein weiterer Aufstieg in der Tabelle zu erwarten.

Das Finale am 12. April zwischen dem TuS Dachelhofen III (31:3) und den Herren II (30:4) ist vorbereitet. Keine der beiden Mannschaften schwächelte in der Rückrunde, so dass die Abstände so geblieben sind. Wernberg setzte mit seinem 9:0 Sieg über den ASV Burglengenfeld noch mal ein Zeichen, dass man fest entschlossen ist, das prestigeträchtige Endspiel für sich zu entscheiden, obwohl beide Teams schon als Aufsteiger feststehen.

Noch zwei Spiele haben die Herren IV  in der 3. Kreisliga zu überstehen, dann hat das Leiden ein Ende. Auch zuhause gegen den SF Bruck konnten lediglich Ram/Geitner und Thomas Ram beim 2:9 dem Gegner etwas entgegenstellen.

Dazu waren die Mädchen I nicht in der Lage, sie mussten die Partie beim DJK Ettmannsdorf kampflos mit 0:8 abgeben.

 

(wdb)