Spieltag 29.01.2012

JUNGEN V - TV Nabburg IV 4:8 :-(
HERREN II - TV Wackersdorf II 9:5 :-(
TTC Neunburg II - JUNGEN II 0:8 :-(
Damen II - SF Bruck 96 II 8:6 :-(
HERREN III - TTF Schwandorf 3:9 :-(
SV Illschwang - MÄDCHEN I 3:8 :-(
Henger SV - JUNGEN I 8:0 :-(
JUNGEN III - DJK Steinberg 8:2 :-(
MÄDCHEN I - SGS Amberg 6:8 :-(
JUNGEN IV - KF Oberviechtach II 8:2 :-(
HERREN IV - ASV Burglengenfeld III 6:9 :-(

Die ersten Garnituren der Tischtennismannschaften des TSV Detag hatten vergangene Woche spielfrei, also richtete sich alles Interesse auf die nachfolgenden Teams. Die schlossen mit insgesamt sechs Siegen und fünf Niederlagen ab.
Die
Herren II bekamen es mit ihrem Tabellennachbarn TV Wackersdorf zu tun und lösten die Aufgabe gut. Am Ende eines überlegen geführten Spiels stand ein klarer 9:5 Sieg, der durch Graber/Wild, Gessl/Kiener, Kilian Graber, Markus Wild (2), Roland Gessl (2), Matthias Kiener und Richard Klinger zustande kam. Mit nun 10:14 Punkten auf Platz sechs der 1. Kreisliga hat man nun ein ausreichendes Polster nach hinten.
Nach der zweiten Niederlage im dritten Rückrundenspiel haben sich die
Herren III wohl endgültig aus dem Kreise der Titelanwärter verabschiedet. Gegen den jetzigen Spitzenreiter TTF Schwandorf (22:2) gab es eine ernüchternde 3:9 Heimschlappe, die sie sogar auf den dritten Rang in der 3. Kreisliga, punktgleich mit dem SF Bruck, abstürzen lässt. Nur Michael Gläßer, Simon Büttner und Volker Schirmer konnten ihren Gegnern Niederlagen zufügen, ansonsten zeigte sich Schwandorf in allen Belangen überlegen.
Knapp an einem Punktgewinn vorbeigeschrammt sind die
Herren IV mit ihrer 9:6 Heimniederlage gegen den Zweiten der Tabelle, ASV Burglengenfeld. Trotz eines 6:3 Rückstands kam Wernnberg im zweiten Abschnitt der Partie immer besser ins Spiel und musste sich nach dem zwischenzeitlichen 6:7 erst nach zwei weiteren Einzelniederlagen geschlagen geben.
Viel zu tun hatten die
Damen II, um ihren Gast SF Bruck am Ende mit 8:6 in Schach zu halten. Wer glaubte, die Partie wäre nach drei Punkten des TSV nach dem 3:3 Gleichstand vorzeitig entschieden, sah sich getäuscht, denn Bruck schloss zum 6:5 und 7:6 wieder auf und gab sich erst nach dem knappen Fünfsatzsieg Sieg von Kathrin Richthammer geschlagen.
Die
Mädchen I mussten letzte Woche zwei Mal an die Tische. Zum einen stand die Nachholbegegnung mit dem Tabellenzweiten SGS Amberg auf dem Programm und zum anderen das reguläre Siel beim SV Illschwang. Gegen Amberg zeigte sich Wernberg ebenbürtig, wurde jedoch für seine gute Leistung nicht belohnt. Amberg kam nach seinem hauchdünnen 8:6 Erfolg noch einmal davon, nachdem Segerer/L.Schwarzbauer, J. Schwarzbauer/Meiller, Julia Schwarzbauer, Lena Schwarzbauer (2) und Sofie Meiller sich in guter Form präsentierten. In Illschwang war die Aufgabe leichter zu lösen, man gewann überlegen mit 8:3 und bleibt nun mit 10:6 Punkten auf Platz drei der Oberpfalzliga.
Überraschend hoch mit 8:0 unterlagen die
Jungen I beim Henger SV, während die Jungen II in gleicher Höhe beim TTC Neunburg siegten. Ebenfalls erfolgreich verlief die Begegnung der Jungen III mit dem DJK Steinberg. Man zeigte während des Spiels keine Schwächen und siegte überlegen mit 8:2. In gleicher Höhe besiegten die Jungen IV ihre Gäste aus Oberviechtach und bleiben nun mit 12:4 Punkten in Blickkontakt mit dem Tabellenzweiten. Auch im Spiel gegen den TV Nabburg warteten die Jungen V vergeblich auf den ersten Punktgewinn: Man unterlag mit 8:4.

(wdb)