Spieltag 6: 28.10.2018

SV TuS/DJK Grafenwöhr

-

  JUNGEN I

2:8

:-(

  HERREN III

-

FC Schwarzenfeld

2:9

:-(

  JUNGEN III

-

TuS Dachelhofen 2

7:3

:-(

  JUNGEN II

-

SV Illschwang

8:2

:-(

  HERREN I

-

TTC Kolping Hirschau

5:9

:-(

  HERREN IV

-

SF Bruck 3

7:9

:-(

Das Gesamtergebnis mit drei Siegen und drei Niederlagen, die diesmal von den Tischtennismannschaften des TSV Detag erzielt wurden, lassen sich zwar durchaus in die Rubrik „Normal“ eingliedern, doch schmerzt die Tatsache, dass die Siege allesamt vom Nachwuchs erbracht wurden. Die drei beteiligten Herrenteams waren dagegen nicht unter den Siegern zu finden.

Die Anfangseuphorie der Herren I ist nach zwei Siegen zum Saisonauftakt schnell wieder verflogen. Der 9:5 Niederlage eine Woche zuvor folgte nun im Heimspiel gegen den TTC Kolping Hirschau die nächste, so dass sich jetzt nach 4:4 Punkten Ernüchterung breit macht. Obwohl mit leichtem Rückstand (1:2) aus den Doppeln herausgekommen, nahm Wernberg mit 4:3 und 5:4 zunächst das Heft in die Hand, musste aber in der Folge hilflos registrieren, dass der Gegner zusehens überlegener wurde und keinen Punkt mehr abgab. So wurde Hirschau zum verdienten 9:5 Sieger, nachdem Daniel/Jenke, Christian Daniel, Alfred Braun, KilianGraber und Dieter Buchner so vielversprechend begonnen hatten.

Die Herren III laufen weiterhin dem Feld in der Bezirksklasse B hinterher. Auch das vierte Spiel der  Saison, diesmal zuhause gegen den 1.FC Schwarzenfeld, ging klar verloren. Beim 2:9 konnten lediglich das Doppel Gessl/Achhammer und im Einzel Michael Gläßer Positives von sich berichten, ansonsten war nichts zu holen. Nur die Tatsache, dass der TV Glück- Auf Wackersdorf IV mit 0:10 Punkten eine noch schlechtere Bilanz aufweist, verhindert den letzten Platz für Wernberg.

Beinahe hätten die Herren IV in ihrem fünften Spiel das vierte Unentschieden erreicht, mussten aber dann am Ende doch mit 9:7 ihre erste Niederlage einstecken. Zuhause gegen den SF Bruck III nahm das Spiel einen seltsamen Verlauf, denn der TSV hatte nach einer 4:1 Führung alle Eisen im Feuer, geriet aber nach dem 4:4 Ausgleich aus dem Takt und sah sich pötzlich einem 8:5 Rückstand gegenüber. Zwei Einzelerfolge von Michael Ebenburger und Sebastian Geitner zum 7:8 weckte noch einmal Hoffnung, aber es half alles nichts, das Schlussdoppel ging mit 3:1 Sätzen verloren und damit auch das gesamte Match.

Gut gelöst haben die Jungten I (Bezirksliga Gruppe 1) ihre Begegnung beim SV TuS/DJK Grafenwöhr. Zweimal (1:0 und 2:1) gerieten sie anfangs in Rückstand, aber das konnte sie nicht daran hindern, danach ihr ganzes Potential zu offenbaren, um Punkt für Punkt dem Gegner Niederlagen beizufügen und am Ende mit 9:2 einen überlegenen Sieg heraus zu spielen. Nun ist man mit einer 5:3 Bilanz sogar auf Platz zwei gelandet.

Mit einer Niederlage in die Saison gestartet, machten es die Jungen II im zweiten Einsatz deutlich besser. Das Heimspiel gegen den SV Illschwang endete nach überlegener Spielweise des TSV mit einem klaren 8:2 Erfolg, der nun mit 2:2 Punkten auf Platz drei der Bezirksklasse  A führt.

Dritter Sieg im dritten Spiel ist das Zwischenergebnis, das die Jungen III bisher abgeliefert haben. Auch der TuS Dachelhofen konnte Wernberg auf seinem bisher so erfolgreichen Weg nicht Einhalt gebieten. Über eine 4:0 und spätere 7:2 Führung des TSV verbesserte sich der Gast schließlich mit einem Sieg im letzten Einzel auf 7:3.

 

(wdb)