Spieltag 27.03.2011

HERREN II - SF Bruck III 9:3 :-(
JUNGEN III - KF Oberviechtach 7:7 :-(
JUNGEN I - TuS Dachelhofen 8:3 :-(
DAMEN I - TB/ASV Regenstauf 8:4 :-(
HERREN III - TTF Schwandorf 7:9 :-(
MÄDCHEN II - DJK Ettmannsdorf 8:5 :-(
TSV Nittenau II - HERREN 1 9:5 :-(
TSV Nittenau - DAMEN I 7:7 :-(
DJK Steinberg VI - HERREN 4 3:8 :-(

Drei Spieltage vor Saisonende kommen die Mannschaften der Abteilung  noch einmal so richtig in Fahrt. 5 Siege, 2 Unentschieden und nur 2 Niederlagen wurde am Wochenende erkämpft.

 

Mit einem Doppelstart schlossen die Damen 1 bereits an diesem Wochenende die Saison ab. Im Heimspiel der Oberpfalzliga war der TB Regenstauf zu Gast. In einem spannenden Spiel hatten die Wernbergerinnen in den entscheidenden Phasen die besseren Nerven und gewannen verdient mit  8:4. Braun (2), Segerer (2), Schachtner (2),  Rauch (1) und  das Doppel Segerer/Schachtner holten die Punkte. Im Auswärtsspiel  beim Tabellennachbarn aus Nittenau trennte man sich leistungsgerecht 7:7 Unentschieden. Ohne Chancen gegen die Nittenauer Spitzenspielerin Gavrila wehrten sich die Mannschaft gegen die drohende Niederlage. Doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde der Punktgewinn entsprechend gefeiert. Heidi Braun (2), Sarah Segerer (1), Simone Schachtner (2), Ingrid Rauch (1) sowie das Doppel Segerer/Schachtner schließen mit diesem Unentschieden und einem abschließenden guten Mittelfeldplatz in der Oberpfalzliga  die Saison mit einem possitiven Eindruck ab.

 

Die 9:5 Niederlage der Herren1 beim TSV Nittenau schmerzt nicht allzu sehr. Steht man doch mit 19 Punkten bereits als gesichert in der 2. Bezirksliga. In den entscheidenen Phasen des Spieles fehlte den Wernbergern diesem etwas das Glück um das ein oder andere Spiel gewinnen zu können. In der zweiten Hälfte der Partie konnte die 5:3 Führung nicht gehalten werden. Für die Punkte sorgten: Buchner D (1), Buchner A (1), Wild M (1) sowie die beiden Doppel Daniel/Jenke und Braun/Wild.

Einen klaren Sieg gab es für die Herren2 im Heimspiel gegen die SF Bruck 3. Mit 9:3 zeigten die Wernberger deutlich ihre Stärken im Kampf um die Meisterschaft. Eine schnelle 6:2 Führung wurde nicht mehr aus der Hand gegeben. Klinger (1), Wild (2), Gessl (2), Schachtner (1), Achhammer (1) sowie die Doppel Wild/Achhammer und Gessl /Schachtner sehen mit Spannung dem nächsten Heimspiel gegen Nabburg II entgegen.

Ein unglückliche bittere Niederlage (7:9) mussten die Herren 3 gegen den TTF Schwandorf hinnehmen. In den ausgeglichenen Spiel bis zum letzten Ballwechsel hatten die Wernberger am Ende schon den Punktgewinn vor Augen. Leider konnten die letzten beiden Spiel und vor allem das Abschlußdoppel nicht gewonnen werden. Der Kampf um den Klassenerhalt geht bis zum letzten Spieltag weiter. Es stehen noch wichtige entscheidende Partien in den kommenden drei Wochen an. Büttner (1), Meiller (1), Jenke HE (1), SchirmerV (2), Kaufmann (1) sowie das Doppel Meiller /Kaufmann waren dem Punktgewinn gegen den Tabellenvierten sehr nahe.

Die Herren4 festigten mit dem 8:3 Auswärtssieg bei der DJK Steinberg VI ihren guten 6 Tabellenplatz. Ausgezeichnet in Form mit 3 gewonnen Einzelspiel ist derzeit Michael Lindner. Die weiteren Punkte: Igl (1), SchirmerHM(2) sowie die beiden Doppel Lindner/Igl und Schirmer/Schloßer.

Einen ungefährdeten 8:3 erspielten die Jungen 1 gegen den TuS Dachelhofen. Jörg Meiller (1), Andreas Bauer (1), Johannes Liebrich (3), Michael Ebenburger (2), sowie das Doppel Meiller/Ebenburger untermauerten mit diesem Sieg in positiven Eindruck der bisherigen Saison.

Die Jungen3 erspielten gegen die KF Oberviechtach ein gerechtes Unentschieden. Nachdem die beiden Eingangsdoppel nicht gewonnen werden konnten, liefen die Jungen ständig einem Rückstand hinterher. Sebastian Geitner(2) und Lukas Klinger(2)  brachten die Wernberger dann sogar mit 7:6 in Führung. Die weiteren Punkte: Andi Hösl (2) und Simon Kleierl (1).

 

Die Mädchen 2 haben mit dem 8:5 Sieg gegen Ettmannsdorf 3 einen wichtigen Schritt Richtung Meisterschaft in der 1. Kreisliga getan. Bei noch drei ausstehenden Spielen und zwei Punkten Vorsprung ist das Ziel greifbar nahe gerückt. Pia Hägler (1), Lisa Sajons (1), Anna Kraus (3), Ramona Kraus (1) sowie die beiden Doppel Sajons /KrausA und Hägler/KrausR werden sich die Meisterschaften nicht mehr nehmen lassen.

 

Am kommenden Donnerstag eine weitere Vorentscheidung um die Meisterschaft beim Heimspiel der Herren 2 gegen den TV Nabburg II.  Donnerstag 20.00 Uhr - TSV Turnhalle.

 

(db)