[TSV-TT Logo]
Spielbericht vom 27. Januar bis 02. Februar 2003
TTC Hohenwarth - Herren I 0:9 :-)
Herren II - TuS Dachelhofen III 6:9 :-(
TTC Münchshofen - Herren III 9:7 :-(
TSV Nittenau - Herren III 9:2 :-(
TV Nabburg III - Herren IV 6:9 :-)
DJK Steinberg - Jungen I 8:5 :-(
 

Zwei Siege und vier Niederlagen müssen sich die Tischtennisherren des TSV Detag diesmal ganz alleine anschreiben lassen, denn die Damen standen am letzten Wochenende überhaupt nicht an den grünen Tischen.

Es müsste schon ganz dumm laufen, sollten die Herren I ihren dritten Tabellenplatz (21:5) in der 3.Bezirksliga Ost noch hergeben. Dies bedeutet, dass sie ihren Blick mehr nach vorne auf Burglengenfeld und Bruck richten sollten, um hier noch etwas zu bewirken. Hohenwarth war diesmal kein Maßstab, denn der TSV hatte beim 9:0 Sieg keinen großen Widerstand zu brechen.

Ein Sieg gegen Dachelhofen hätte den Herren II unendlich gut getan. Aber es sollte nicht sein: nach dem 6:6 Zwischenstand nahm das Verhängnis seinen Lauf, denn der Gast nahm nach dem Gewinn der nächsten drei Punkte auch den 9:6 Sieg mit. Thomas Jenke, Georg Lang (2), Markus Wild, Gerhard Blank und Matthias Geßl müssen auf eine neue Chance warten.

Das Punktepolster ihrer Überraschungserfolge aus der Vorrunde beginnt zu schrumpfen. Die Herren III sehen nach den Ergebnissen der letzten Spiele keinen rosigen Zeiten entgegen. Auch dieses Wochenende brachte für sie Enttäuschungen und das gleich zwei Mal. Gegen die abstiegsgefährdeten Münchshofener gab es eine überraschende 9:7 Niederlage, die aus den verschlafenen Auftaktspielen (0:4) resultierte. Auch in der zweiten Partie in Nittenau zeigten sie beim 2:9 nur einen Bruchteil ihres ursprünglichen Könnens.

Dagegen reißt die Erfolgswelle der Herren IV zur Zeit nicht ab. Im dritten Spiel der Rückrunde landeten sie, diesmal in Nabburg, den dritten Sieg und haben sich auch für die kommenden, schweren Spiele noch viel vorgenommen. Kaufmann/Büttner, Walter Kaufmann (2), Markus Schatz, Hermann Bierner, Stefan Gresser (2) und Wolf Büttner (2) boten beim 9:6 Sieg gute Tischtenniskost.

Ein fehlender Spitzenspieler schwächte die Jungen I doch recht erheblich beim Auswärtsspiel in Steinberg. Büttner/Buchner, Simon Büttner (3) und Armin Dinkelmeyer mühten sich zwar redlich, konnten aber die 8:5 Niederlage nicht abwenden.

wdb

zurück