Spieltag 7-RR: 25.02.2018 

TV Nabburg 6

-

  HERREN 5

9:2 :-(

FC Freihung

-   DAMEN 2 8:5 :-(

ASV Fronberg 2

-

  HERREN 2

9:1 :-(

  JUNGEN 2

-

DJK Ettmannsdorf

7:7 :-(
TSV Berching -   MÄDCHEN 1 10:0 :-(

  MÄDCHEN 2

-

SF Bruck 96

6:4 :-(

TSV Klardorf 3

-

  DAMEN 3

7:3 :-(

Recht dürftig fiel die Bilanz der sieben Spiele in der Tischtennisabteilung des TSV Detag aus, denn es gab nur einen Sieg, ein Unentschieden, jedoch fünf Niederlagen.

In der Begegnung der Herren II mit dem Tabellenzweiten ASV Fronberg konnte Wernberg nur im ersten Doppel mit Sarah Segerer/Markus Wild zur 1:0 Führung aufschlagen, dann aber gingen alle übrigen Einzel an den Gegner, der damit zu einem leichten 9:1 Erfolg kam.

In ähnlicher Weise scheiterten die Herren V beim TV Nabburg VI, nur dass hier mit Ingrid Rauch/ Klinger ein Doppel und mit Lukas Klinger ein Einzel zum 2:9 gelingen konnte.

Ums Prestige ging es für die Jungen II im Heimspiel gegen den DJK Ettmannsdorf, denn im Falle eines Sieges hätte man mit ihm die Plätze in der Tabelle tauschen können, aber danach sah es zunächst gar nicht aus, denn der Gast legte sich mit einer 4:2 Führung mächtig ins Zeug. Zwei Siege durch den TSV egalisierten diesen Vorsprung wieder. Wechselnde Erfolge auf beiden Seiten führten anschließend zum knappen 6:5 Rückstand des TSV, der aber nicht locker ließ und mit zwei wichtigen Punkten in dieser Phase erstmals mit 7:6 in Front lag. Leider im letzten Einzel unterlegen, musste Wernberg sich mit dem 7:7 Unentschieden begnügen. Til Meier (3), Florian Zitzmann, Georg Kummert (2) und Timo Wild haben hauchdünn den vierten Tabellenplatz verpasst.

Mit dem 8:4 Vorrundensieg im Rücken waren die Damen II nicht ohne Chancen zum FC Freihung gereist, wurden aber dort eines Besseren belehrt. Ihrer 1:0 Führung folgten vier Niederlagen, da zeichnete sich bereits der Verlust des Spiels ab. Vielleicht hätte die Begegnung doch noch eine Wende genommen, wenn beim Stande von 5:4 für den Gegner die folgende Fünfsatzentscheidung zugunsten Wernbergs gefallen wäre, so aber war es für den TSV  nicht mehr möglich, auszugleichen, zumal der Gegner mit zwei weiteren Siegen die Parie mit 8:5 für sich entschied. S.Meiller/P.Meiller, Martina Klinger (2), Pia Meiller und Sofie Meiller hatten sich mehr erhofft.

Zu schnell gerieten die Damen III beim TSV Klardorf mit 5:0 ins Hintertreffen, so dass man nicht mehr in der Lage war, die drohende Niederlage abzuwenden. Nur Martina Klinger (2) und Pia Hägler konnten ihren Gegnerinnen Punkte abknüpfen, aber das reichte beim 3:7 bei Weitem nicht.

Wie schon in der Vorrunde kamen die Mädchen I auch in der Halle des TSV Berching an einer 10:0 Niederlage nicht vorbei.

Den einzigen Sieg der Woche erzielten die Mädchen II bei ihrer Heimbegegnung mit dem SF Bruck 96. Was zu Beginn des Spiels mit der 5:1 Führung nach einer klaren Sache für den TSV aussah, wurde am Schluss doch knapper als gedacht. Drei Siege des Gegners zum 5:4 gefährdeten den Erfolg für Wernberg erheblich, so dass im letzten Einzel alles gegeben werden musste, um mit 6:4 siegreich zu bleiben. Ziegler/Näger, Sophia Ziegler, die in hervorragender Weise drei Punkte beisteuerte und Sabine Näger (2) haben nun Tabellenplatz zwei in der 1. Kreisliga übernommen.

 (wdb)