Spielbericht 24.Oktober 2004

JUNGEN II - TSV Nittenau IV 8:3 :-(
Bambini - TuS Dachelhofen 5:5 :-(
TSV Nittenau II - DAMEN II 3:8 :-(
TTC Hohenwarth - HERREN I 5:9 :-(
JUNGEN I - ASV Burglengenfeld 8:0 :-(
MÄDCHEN II - FC Schwarzenfeld 8:3 :-(
JUNGEN III - ASV Burglengenfeld IV 3:8 :-(
MÄDCHEN I - TuS Dachelhofen 8:1 :-(
HERREN V - TV Nabburg IV 1:8 :-(
SV Neusorg - DAMEN I 8:2 :-(
TSV Klardorf - DAMEN III 2:6 :-(
HERREN II - ASV Burglengenfeld III 7:9 :-(

Mit dem Ergebnis von sieben Siegen, vier Niederlagen und einem Unentschieden vom letzten Wochenende kann die Tischtennisabteilung des TSV Detag zufrieden sein.

Das Handicap eines fehlenden Spielers wirkte sich natürlich für den Gegner der Herren I in Hohenwarth denkbar schlecht aus. Die so erreichten drei kampflosen Punkte verschafften dem TSV damit den entsprechenden Vorsprung, der dann bis zum 9:5 Endstand anhielt.

Ein fehlendes Kämpferherz kann man den Herren II nicht anhängen. Wie kann man sonst erklären, dass sie zuhause gegen Burglengenfeld trotz eines 3:7 und späteren 4:8 Rückstandes nicht aufgaben? Drei Punkte in Folge brachten sie mit 8:7 in die Nähe eines Unentschieden, hatten aber dann im Abschlussdoppel doch noch das Nachsehen. So musste man zum wiederholten Male nach gutem Spiel mit 9:7 die Punkte dem Gegner überlassen.

Michael Igl von den Herren V blieb es vorbehalten. Die 8:1 Niederlage gegen Nabburg etwas zu lindern.

Durch einen 8:0 Erfolg über Burglengenfeld kamen die Jungen I zu zwei leichten Punkten.

Es schaut ganz danach aus, als würden die Jungen II die 2. Kreisliga beherrschen. In ihrem vierten Spiel, diesmal gegen Nittenau, gab es den vierten klaren Sieg (8:3).

Schmal / Hirmer, Markus Schmal und Simon Hirmer von den Jungen III  fanden in ihren Reihen zu wenig Unterstützung im Spiel gegen Burglengenfeld. Die Folge war eine 8:3 Niederlage.

Nun hat es also auch die Damen I erwischt! Nach ihrem Bilderbuchstart in dieser Saison (5:1 Punkte) gab es die erste Niederlage. Dass diese mit 8:2 recht deutlich ausfiel, konnten die TSV-Damen nicht verhindern, wenngleich sich Schirmer / Schachtner und Simone Schachtner auch redlich bemühten.

Nach ihrem Ausrutscher gegen Schlusslicht Chamerau (4:8) sind die Damen II mit ihrem 8:3 Auswärtserfolg in Nittenau wieder im Plan. Über eine klare 6:1 und 7:2 Führung wurde dieser Sieg überlegen herausgespielt.

Mit einem 6:2 Erfolg über den Tabellendritten TSV Klardorf konnten die Damen III ihre Position zwei hinter Fronberg festigen.

Die Mädchen I untermauerten mit einem 8;1 Sieg über den TUS Dachelhofen ihre bisher konstanten Leistungen in der 2. Bezirksliga.

Auch aus ihrem dritten Spiel gingen die Mädchen II als Sieger hervor. Daheim gegen Schwarzenfeld zeigten sie beim 8:3 Erfolg, dass sie zum engeren Favoritenkreis zählen.

Daniel Brenner (2), Andreas Bauer (2) und das Doppel Bauer / Brenner von den Bambinis mussten sich im Heimspiel gegen Dachelhofen gewaltig anstrengen, um mit dem 5:5 eine Punkteteilung zu erreichen.

Ergebnisse aus dem Bezirkspokal: Herren I – Grafenwöhr 5:0 , Dachelhofen – Mädchen I  0:5

 wdb