Spielbericht 15.03.2009

TTC Neunburg v.W. - JUNGEN II 8:4 :-(
ASV Burglengenfeld - BAMBINI 8:0 :-(
TuS Dachelhofen - MÄDCHEN I 2:8 :-(
FC Chamerau II - DAMEN II 7:7 :-(
DAMEN III - TSV Klardorf II 5:8 :-(
HERREN III - TTC Pirkensee II 9:0 :-(
JUNGEN II - TV Wackersdorf 8:0 :-(
SGS Amberg III - MÄDCHEN II 6:8 :-(
JUNGEN III - TSV Stulln II 8:4 :-(
SV Neusorg - DAMEN I 8:1 :-(
DAMEN IV - SF Bruck II 2:6 :-(
SSV Brand - DAMEN I 8:2 :-(
HERREN I - TSV Nittenau II 9:6 :-(
SF Bruck IV - HERREN II 0:9 :-(
HERREN IV - SV Altendorf 5:9 :-(

  

Die Tischtennisabteilung des TSV Detag kann auf ein sehr umfangreiches Spielprogramm in der vergangenen Woche  zurückblicken, denn 15 Einsätze forderten fast alle Teams an die grünen Tische. Sie brachten sieben Siege, sieben Niederlagen und ein Unentschieden.

 

Für die Damen I hat es bei ihrem Auswärtsdoppelstart wieder nicht zu einem Punktgewinn gereicht. Dazu kam noch das Verletzungspech einer Stammspielerin, die ihre Spiele kampflos abgeben musste. So gab es zunächst in Neusorg eine klare 8:1 Niederlage, in der nur Simone Schachtner sich einmal durchsetzte. In Brand erging es ihnen nicht viel besser, nur das Ergebnis von 2:8 fiel nicht gar so deutlich aus. Hier waren Susanne Schirmer und Simone Schachtner die Punktelieferanten.

So wie die Lage jetzt beurteilt werden muss, haben die Damen II nun endgültig ihre Chancen auf den Titel in der 3. Bezirksliga verspielt. Ein enttäuschendes 7:7 Unentschieden bei dem FC Chamerau lässt den Vorsprung für Bruck nun auf zwei Punkte anwachsen. Die Aussichten sind auch deswegen so gering, weil Wernberg mit  Pfreimd und Burglengenfeld das wesentlich schwerere Restprogramm zu absolvieren hat.

Die Damen III sahen sich nicht in der Lage, mit einem Sieg zu ihrem Gegner TSV Klardorf punktemäßig aufzuschließen. Ihre 8:5 Niederlage lässt sie weiterhin am Tabellenende stehen, daran können Meiller / Jenke, Evi Meiller (2), Veronika Jenke und Roswitha Achhammer nichts ändern.

Auch die Damen IV können nach einer erneuten 6:2 Niederlage gegen den SF Bruck das Schlusslicht nicht abgeben.

 

Mit ihrem 8:3 Erfolg in Dachelhofen bleiben die Mädchen I mit einem Punkt Vorsprung auf die SGS Amberg auf Platz zwei der Oberpfalzliga und können an ihrem nächsten Spieltag eben gegen diese Amberger bei einem Sieg den Vorsprung noch ausbauen.

Die Mädchen II haben sich in einem Zitterspiel bei Siemens Amberg mit dem 8:6 Sieg gerade noch behauptet. Mehrfach im Rückstand liegend, gelang es ihnen erst beim Stande 3:4, mit vier Einzelerfolgen die Wende einzuleiten. Segerer / Schwarzbauer, Darlyn Segerer (2), Sofie Meiller (2), Julia Schwarzbauer und Lena Schwarzbauer (2) haben mit einem starken Schlussspurt den knappen Sieg erreicht.

Chancen los unterlagen die Bambinis mit 8:0 beim ASV Burglengenfeld.

 

Das war mit Sicherheit der rettende Sieg für die Herren I. Ein Sieg gegen den TSV Nittenau, den eigentlich niemand auf der Rechnung hatte. Aber diesmal gelang den Wernbergern ,  ihr Spiel konsequent zu Ende zu spielen. Ein 4:1 Vorsprung konnte gehalten werden, man behielt nach dem 4:3 die Ruhe, bereitete mit erneuter 7:4 Führung den späteren 9:6 Gesamtsieg vor. Nowak / Buchner, Segerer / Braun, Peter Nowak (2), Christian Daniel, Alfred Braun, Stefan Segerer und ein spielentscheidend aufgelegter Thomas Jenke (2) haben jetzt mit 9:25 Punkten mehr Platz nach unten.

Die Herren II haben den ersten von drei Schritten in Richtung Vizemeisterschaft in der 2. Kreisliga gemacht. Beim Tabellenletzten  Bruck IV  setzte sie sich in einem schnellen Spiel mit 9:0 durch.

Genauso schnell fiel die Entscheidung der Herren III im Heimspiel gegen den TTC Pirkensee. Hier traf man beim 9:0 Sieg auf keinen großen Widerstand.

Wieder einmal unvollständig an den Tischen verschenkten die Herren IV gegen den SV Altendorf mit ihrer 9:5 Niederlage die Punkte. Kaufmann / Schirmer, Walter Kaufmann, Hermann Bierner, Hans- Martin Schirmer und Michael Lindner sahen sich nicht in der Lage, die kampflos abgegebenen Spiele wieder gut zu machen.

Das entscheidende Duell beim Doppelstart der Jungen II gegen den TTC Neunburg ging mit 8:4 verloren. Brenner / Schlosser, Jörg Meiller (2) und Michael Ebenburger mussten an diesem Tag anerkennen, dass ihr Gegner besser aufgestellt war und nun verdientermaßen die Tabelle anführt. Im zweiten Spiel gab  es einen klaren 8:0 Sieg über den TV Wackersdorf, mit dem man nun den Minuspunkten nach wieder mit dem Tabellenführer gleich gezogen hat.

Zufriedene Gesichter gab es bei den Jungen III nach ihrem Sieg über den TSV Stulln. Über ein 6:2  kamen Schärtl / Baumann, Hammer / Fleischmann, Tobias Baumann (2), Reinhard Hammer, Johannes Schärtl (2) und Erik Fleischmann mit 8:4 zu ihrem zweiten Sieg.

 

 (wdb)