Spieltag 5-RR: 10.02.2018 

SF Bruck 3

-

  JUNGEN 2

8:1 :-(

  DAMEN 2

- DJK Ettmannsdorf 4 6:8 :-(

  HERREN 1

-

TV Nabburg 2

9:2 :-(

  DAMEN 1

-

ASV Burglengenfeld

6:8 :-(

TSV Klardorf 2

-

  HERREN 5

9:0 :-(

Dank der Herren I blieben die fünf Mannschaften der Tischtennisabteilung des TSV Detag nicht ohne Sieg, alle anderen mussten die Punkte abgeben.

Die Damen I gingen in der Heimpartie gegen den Tabellenzweiten ASV Burglengenfeld bis an ihre Leistungsgrenze, wurden jedoch nicht dafür belohnt. In einem sehenswerten und ausgeglichenen Spiel unterlagen sie knapp mit 8:6. Der Spielverlauf hätte auch andersherum laufen können, wenn es Wernberg gelungen wäre, auch nur eine von vier Entscheidungen im fünften Satz für sich zu buchen, so aber liefen sie, meistens wenn es darauf ankam, dem Gegner dicht hinterher. Beim Stande von 4:4 war es dann wieder eine dieser Fünfsatzniederlagen für den TSV (15:13), die den ASV beflügelte, sich mit drei Punkten abzusetzen. Zwei glatte Siege für Wernberg stellten dann nochmals den Anschluss her (6:7), die Kraft für ein Unentschieden fehlte schließlich doch. Segerer/Daniel, Heidi Braun, Sarah Sergerer (2) und Simone Daniel (2) hatten eine Punkteteilung hoch verdient.

Erneut den Beweis erbracht, in eigener Halle starke Leistungen abrufen zu können, haben die Herren I im Spiel gegen den TV Nabburg. In der Vorrunde noch sie mit 9:6 unterlegen, revanchierten  sie sich mit einem geschlossenen Mannschaftsbild souverän mit einem 9:2 Erfolg, der nach einem 3:0 nach den Doppeln und einem späteren 5:0 in die Wege geleitet werden konnte.

Auch die Damen II waren nicht vom Glück begünstigt, als sie zuhause auf den DJK Ettmannsdorf trafen. Zunächst aber sah es sehr gut aus, als mit 4:0 der Gegner in Schach gehalten wurde, auch beim 5:3 gab es nicht zu beanstanden. Dann aber kippte die Begegnung, der Gast stellte mit drei Siegen erstmals einen Vorsprung für sich her (6:5) und gab auch in den folgenden drei Einzeln nur noch eines ab, so dass auch hier das Endergebnis  8:6 für den Gegner lautete. Meiller/Schwarzbauer,  Kraus/Sajons, Sofie Meiller (2) und Anna Kraus (2) waren bitter enttäuscht.

Der TSV Klardorf als Tabellenführer der 4. Kreisliga hatte keine Probleme, die Herren V mit 9:0 zu besiegen. Nicht viel besser erging es den Jungen II, denen beim SF Bruck 96 mit 1:8 nur ein Punkt durch Til Meier gelang.

 (wdb)