Spielbericht  10.04.2005

DAMEN III - TV Nabburg 6:3 :-(
JUNGEN II - TV Nabburg 8:1 :-(
BAMBINI - DJK Steinberg 9:1 :-(
SpVgg Pfreimd II - JUNGEN I 1:8 :-(
DJK Steinberg II - MÄDCHEN II 8:1 :-(
ASV Burglengenfeld - MÄDCHEN III 4:8 :-(
JUNGEN III - KF Oberviechtach II 6:8 :-(
SF Bruck 96 III - HERREN III 3:9 :-(
ASV Burglengenfeld - DAMEN I 4:8 :-(
HERREN I - SV Tiefenbach 9:4 :-(

Bis auf wenige Ausnahmen haben die Tischtennismannschaften des TSV Detag am vergangenen Wochenende die Saison 2004/2005 beendet. Noch einmal lag das Gesamtergebnis mit acht Siegen und zwei Niederlagen deutlich auf der positiven Seite.

Die Herren I haben ihren Plan, den dritten Tabellenplatz zurück zu erobern, wirklich in die Tat umgesetzt. Im Prestigeduell mit Tiefenbach (bisher Platz drei) gelang ihnen ein unerwartet hoher 9:4 Erfolg. Wernberg spielte sich in einen wahren Rausch und überrannte nach drei gewonnenen Doppeln ihren Gegner, der sichtlich konsterniert mit dieser Spielwut überhaupt nicht zurechtkam.

Auch die Damen I haben ihr hohes Ziel realisiert. Ihr 8:4 Sieg über Burglengenfeld beschert ihnen einen überragenden zweiten Platz in der Abschlusstabelle. Da fragt kein Mensch mehr danach, dass dieses Match mehr Einsatz forderte als es dem Tabellenstand nach zu vermuten war, denn hier zählt nur der Erfolg.

Ebenfalls zufrieden sind die Herren III, die nach einem guten Spiel in Bruck zu einem 9:3 Erfolg kamen. Den damit verbundenen sechsten Rang (18:18 Punkte) in der 2. Kreisliga hätte zu Beginn dieser Saison niemand für möglich gehalten.

Nach vielen Höhen und Tiefen im Spielbetrieb haben die Jungen I nun mit einem versöhnlichen Gesamtergebnis abgeschlossen. Ihr 8:1 Sieg über Pfreimd II verhilft ihnen zu einem ausgeglichenen 12:12 Punktestand, der aber nicht ganz ihr Potenzial ablichtet.

Noch nicht ganz beendet ist die Spielrunde für die Jungen II, obwohl ihr 8:1 Sieg über Nabburg heute schon auf ein gutes Abschlussergebnis hindeutet.

Trotz eines dezimierten Gegners aus Oberviechtach gelang es den Jungen III nicht, einen Sieg heraus zu spielen Zu den vier kampflosen Punkten kamen nur zwei reelle dazu, das bedeutete im Klartext eine knappe 8:6 Niederlage.

Nach schwachen Vorstellungen in den vergangenen Spielen rehabillitierten sich die Damen III mit einem 6:3 Erfolg über Nabburg.

Nur ein Sieg über den Tabellenführer Steinberg hätte den Mädchen II den Titel in der 1.Kreisliga gebracht, aber dieser Spekulation setzte der Favorit ein jähes Ende. Mit 8:1 deklassierte Steinberg  die durch Verletzungen stark dezimierten Wernbergerinnen, die nun sogar den zweiten Tabellenplatz verlieren.

Als MEISTER der 2. Kreisliga beendet haben die Mädchen III die Verbandsrunde, denn es gab in Burglengenfeld einen 8:4 Sieg, der durch Punkte von Meiller / Schertl, Ott / Gradl, Laura Schertl (2), Pia Meiller (2), Franziska Ott und Verena Gradl zustande kam.

Ob die Bambinis ihren derzeit dritten Platz über die Runde bringen, bleibt abzuwarten, da die restlichen Spiele von Verfolger Dachelhofen noch nicht absolviert sind. Ihre Möglichkeit jedoch haben sie mit dem 9:1 Erfolg über Steinberg II genutzt.

 wdb