Spieltag 07.03.2010

HERREN III - TV Nabburg III 9:6 :-(
DAMEN II - ASV Burglengenfeld II 3:8 :-(
MÄDCHEN III - TSV Stulln 1:8 :-(
JUNGEN II - TV Wackersdorf II 8:2 :-(
MÄDCHEN I - TSV Unterlauter 1:8 :-(
DAMEN I - TV Schierling 7:7 :-(
SpVgg Pfreimd - HERREN III 9:4 :-(

 Nur zwei Siege gab es für die Tischtennisabteilung des TSV Detag letzte Woche zu verbuchen. Dem gegenüber standen vier Niederlagen und ein Unentschieden.

Die Damen I müssen mit dem 7:7 Unentschieden zuhause gegen den TV Schierling leben. Ihr besserer Tabellenplatz (Rang 4) gegenüber ihrem Gegner (Platz 7) half ihnen wenig, denn der Gast entpuppte sich im Verlauf der Begegnung in allen Belangen als ebenbürtig. Von Beginn an sah man eine ausgeglichene Partie, die über ein 2:2 bis zum 6:6 Zwischenstand immer mehr an Spannung gewann. Wernberg schaffte zuerst den wichtigen siebten Punkt, aber Schierling ließ sich nicht lange bitten und glich zum 7:7 Endstand aus. Braun / Rauch, Schirmer / Schachtner, Simone Schachtner, Susanne Schirmer (2), Ingrid Rauch und Heidi Braun hatten mit dem Spitzenpaarkreuz des Gastes einige Probleme.

Die hatten auch die Mädchen I bei ihrer Heimbegegnung mit dem Tabellenführer in der Bayernliga, dem TSV Unterlauter. Beim 1:8 dominierte der Gegner das Spiel, in dem lediglich Sarah Segerer einmal zum Erfolg kam.

Auch die Damen II zogen gegen den Spitzenreiter der 3. Bezirksliga Ost, dem ASV Burglengenfeld den Kürzeren. Wagner / Rauch und Brigitte Wagner konnten zwar den TSV anfangs kurzfristig in Führung bringen (2:1), doch dann gab es bei acht Einzeln nur noch einen Sieg durch Martina Klinger, so dass diese Partie mit 8:3 an den Gegner ging.

Bei den Mädchen III konnte nur Anna Kraus einen Punkt ergattern, ansonsten war der Gast TSV Stulln mit 8:1 übermächtig.

Der doppelte Einsatz der Herren III brachte ihnen einen Sieg und eine Niederlage. Erfreulich war der 9:6 Sieg gegen den Tabellennachbarn TV Nabburg. Kiener / Jenke, Schirmer / Schatz, Rainer Achhammer, Hans-Erich Jenke, Markus Schatz (2), Sebastian Lindner (2) und Volker Schirmer bewiesen  nach dem 6:6 Gleichstand gute Nerven, als sie mit drei Siegen die Partie entschieden. Im zweiten Spiel bei der SpVgg Pfreimd geriet man zu schnell und deutlich in Rückstand (6:1 und 8:3), dass es schließlich am 9:4 Sieg des Gastgebers nichts zu rütteln gab.

Mit einem klaren 8:2 Sieg über den TV Wackersdorf konnten die Jungen II in der 3. Kreisliga  Nord ihren vierten Tabellenplatz festigen und ihren Gegner auf Distanz halten.

(wdb)