[TSV-TT Logo]
Spielbericht vom 06. Oktober 2003

Nur wenige (5) von den dreizehn gemeldeten Tischtennismannschaften des TSV Detag hatten am letzten Wochenende in die Verbandsrunden einzugreifen, so dass von den Ergebnissen schnell berichtet ist.

Wann haben die Herren IV schon einmal die Saison mit 6:2 Punkten eröffnet? Dieser Punktestand ziert nämlich momentan ihr Konto nach dem erneuten 9:4 Erfolg in Klardorf. Nur bis zum 3:3 Zwischenstand war der Gegner etwa ebenbürdig, dann aber setzten die Wernberger ihr ganzes Gewicht ein und gaben in den folgenden sieben Spielen nur noch einen Punkt ab.

Mehrere Nummern zu groß war die Mannschaft aus Fronberg, die bei den Herren V (Viererliga) zu Gast waren. Mit ehemaligen Landesligaspielern bestückt, fiel es ihnen leicht, mit 8:0 die Punkte aus Wernberg mit zu nehmen.

Den Jungen II war es bisher nicht vergönnt, mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen. Auch in ihrer zweiten Begegnung in Pfreimd hatten sie mit 8:4 das Nachsehen. Trotz überragender Leistung von Lindner/Lang, vor allem aber von Matthias Lindner (3) gelang kein besseres Ergebnis.

Wiederum für klare Verhältnisse sorgten die Damen III in der 1. Kreisliga. Gastgeber Klardorf hatte nur einmal die Gelegenheit zum Erfolg, während der TSV sechs Siege einspielte und somit ein überlegenes 6:1 verbuchte.

Auch die Mädchen II bleiben zur Zeit ohne Anzeichen von Schwäche auf der Siegesstraße. Bei ihrem 8:1 Heimsieg über Schwarzenfeld ließen sie im zweiten Spiel erstmals einen Punktverlust zu.

Im Bezirkspokal besiegten die Herren I überraschend den Zweitligisten aus Pullenreuth deutlich mit 5:1

wdb wdb

zurück