[TSV-TT Logo]
Spielbericht vom 04. bis 10. November 2002
Damen II - TSV Nittenau 2:8 :-(
Mädchen I - TTC Pirkensee 8:4 :-)
Mädchen II - FC Schwarzenfeld 7:7 :-|
KF Oberviechtach - Jungen I 7:7 :-|
Bambini - SpVgg Pfreimd 7:3 :-(

Die Bezirksmeisterschaften für Damen und Herren in Wackersdorf schmälerten den Spielbetrieb beim TSV Detag. So kamen nur fünf Tischtennismannschaften zum Einsatz. Es gab einen Sieg, zwei Niederlagen und zwei Unentschieden.

Die Damen II haben die Möglichkeit, gegen den TSV Nittenau das Tabellenende abzugeben, nicht wahrgenommen. Der Gast zeigte sich doch wesentlich stärker als angenommen. Da auch selbst nicht in Bestbesetzung angetreten, verlief diese Partie für die Wernbergerinnen mehr als enttäuschend. Lediglich Schachtner/Klinger und Renate Kiener wussten die 2:8 Heimniederlage etwas zu lindern.

Mehr als ursprünglich angenommen mussten die Mädchen I zuhause gegen den TTC Pirkensee tun, um mit 8:4 ihren zweiten Tabellenplatz zu behaupten. Erst nach ihrer 4:3 Führung konnten Braun/J.Hammerl, Th.Hammerl/Meier, Vera Braun (2), Theresa Hammerl (2), Simone Meier und Julia Hammerl den Gegner unter Kontrolle bringen.

Das gelang den Mädchen II gegen Schwarzenfeld nur teilweise, denn beide Teams zeigten sich zu ausgeglichen. So war am Schluss das 7:7 Unentschieden die beste Lösung. Häring/K. Richthammer, Sabrina Häring (2), Kathrin Richthammer (3) und Angelina Lindner sahen das ebenso.

Die Jungen I wurden in Oberviechtach beim dortigen Gegner von deren Spielstärke etwas überrascht. Als Tabellenvorletzter zeigten die Gastgeber den Wernbergern die Zähne und standen nach ihrer 7:6 Führung schon dicht vor dem Erfolg. Der TSV Detag konnte den doppelten Punktgewinn gerade noch vereiteln und zu einem 7:7 Remis umwandeln. Lindner/Buchner, Michael Lindner (2), Alexander Buchner ( 2) und Simon Büttner (2) hatten schwer zu kämpfen.

Relativ klar beherrscht wurden die Bambinis in Pfreimd. Beim 7:3 Sieg des Gastgebers standen nur Erfolge von Sarah Segerer (2) und Pia Meiller entgegen.

wdb

zurück