Spielbericht  03.04.2005

TSV Nittenau - BAMBINI 0:10 :-(
TTF Schwandorf - HERREN III 5:9 :-(
TV Nabburg  - HERREN II 7:9 :-(
TSV Blaibach - JUNGEN I 8:4 :-(
TSV Nittenau V - JUNGEN III 8:3 :-(
MÄDCHEN I - TSV Blaibach 7:7 :-(
ATSV Tirschenreuth - DAMEN I 0:8 :-(
ASV Arrach - HERREN I 3:9 :-(

Obwohl die Saison noch nicht ganz  zu Ende ist, kann die Tischtennisabteilung des TSV Detag schon heute feststellen, dass überwiegend Siege heimgebracht wurden. So war es auch am letzten Spieltag, denn es gab vier Siege, ein Unentschieden und nur zwei Niederlagen.

Mit einem souveränen 9:3 Erfolg über Arrach haben die Herren I ihren ausgezeichneten vierten Tabellenplatz gefestigt. Nun besteht sogar noch die Möglichkeit, im letzten Spiel auf Rang drei vorzustoßen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Sieg über den SV Tiefenbach, dem jetzigen Platz-Drei-Inhaber.

Geholfen hat den Herren II ihr 9:7 Sieg über Nabburg nicht viel, denn der Abstieg in die 2. Kreisliga war nicht mehr zu verhindern. So aber haben Jenke / Wild (2), Thomas Jenke (2), Georg Lang, Christian Herrmann (2), Markus Wild und Roland Gessl die Genugtuung, erstens einen 7:6 Rückstand noch umgebogen zu haben und zweitens nicht als Tabellenletzter abzuschließen.

Trotz eines 7:2 Vorsprungs der Herren III beim TTF Schwandorf war die Partie in dieser Phase noch nicht unter Dach und Fach. Schwandorf wehrte sich entschieden und kam nicht unverdient zu drei Punkten (7:5). Hans-Erich Jenke und Walter Kaufmann, letzterer mit Glück im fünften Satz (17:15), beendeten dann das Spiel zum 9:5 Sieg.

Die 8:4 Niederlage der Jungen I in Blaibach könnte den Verlust des dritten Tabellenplatzes zur Folge haben. Vom Glück nicht begünstigt, aber auch durch eigenes Unvermögen konnten Matthias Lindner, Armin Dinkelmeyer und Simon Büttner (2) ihre Gegner in entscheidenden Spielen nicht besiegen.

Der Gastgeber Nittenau erwies sich für die Jungen III als zu stark. Auf Wernbergs Seite wussten nur Schärtl / Babl, Daniel Brenner und Max Lorenz mit ihren Erfolgen zu überzeugen, ansonsten gab es an der 8:3 Niederlage nichts zu rütteln.

Erfolgreich wie schon seit Jahren nicht mehr scheinen die Damen I die Saison abzuschließen. Ihr 8:0 Sieg über Tirschenreuth führt zu einem sagenhaften 22:8 Punktestand. Wenn  jetzt in ihrer letzten Begegnung beim ASV Burglengenfeld nichts mehr passiert, ist der zweite (!) Tabellenplatz sicher. Es ist aber Vorsicht geboten, denn auf Rang drei lauert der FC Rötz.

Nach zwei Siegen über den Tabellenführer Neusorg waren die Mädchen I auf dem besten Weg zur Meisterschaft in der 2. Bezirksliga Nord. Aber unnötige Punktverluste in den folgenden Spielen verwirkten diese Chance. Jetzt gab es im Heimspiel gegen Blaibach erneut nur ein 7:7 Unentschieden, über das sich Rauch / Braun, Kerstin Rauch (3), Simone Meier und Vera Braun (2) nicht so recht freuen können.

 wdb