700 Mannschaftsspiele Markus Wild

Markus Wild  wurde vergangene Woche für seinen 700. Mannschaftseinsatz geehrt. Alfred Braun fasste in seinen Dankesworten das Wichtigste in Wilds Tischtenniskarriere zusammen, die mit seinem ersten Einsatz am 2. Oktober 1987 begann.

Nach erfolgreicher Jugendzeit stieg Markus Wild in die zweite Herrenmannschaft auf, etablierte sich dort im Spitzenpaarkreuz, wurde dank seiner Spielstärke des öfteren an das erste Herrenteam „ausgeliehen“ und das mit großem Erfolg. Im Jahre 1994 erwarb er den Übungsleiterlehrgang, stand in der Folge als Gehilfe im Jugendtraining zur Verfügung. Beruflich doch viel auswärts beschäftigt, zog sich Wild danach sichtbar aus dem Tischtennisleben zurück, um später mit dem Einstieg seiner Kinder in die Sparte dort auf die Bühne  zurück zu kehren. Seitdem steht Wild sowohl als Trainingshilfe als auch als Fahrer und Betreuer bei Turnieren immer zur Verfügung.

Dafür bedankte sich Alfred Braun bei dem Jubilar und überreichte ihm den obligatorischen Zinnbecher und Geschenke.

(wdb) 07.12.18