Jahreshauptversammlung 2014

Abteilungsleiter Dieter Buchner konnte in der vergangenen Woche neben zahlreichen Aktiven auch zweiten Bürgermeister Alexander Werner zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Tischtennissparte des TSV Detag begrüßen. Nachdem die Tagesordnung verlesen war, begann Buchner mit seinem Bericht.

Der Mitgliederstand beträgt derzeit 171 Personen, 83 Spielerinnen und Spieler werden als Aktive in der Abteilung geführt. Sie gliedern sich 46 Erwachsene (15 Damen, 31 Herren) und 37 Jugendliche (20 Mädchen, 17 Jungen). In der vergangenen Saison waren insgesamt 15 Mannschaften gemeldet, die bei 267 ausgetragenen Spielen 86 Siege, 156 Niederlagen und 25 Unentschieden zuwege brachten. Insgesamt 9 Aktive konnten für runde Jubiläumsspiele geehrt werden (wir berichteten).

Im Folgenden ging Buchner auf das Sportgeschehen im Mannschaftsspielbetrieb ein und betrachtete im Nachhinein das Abschneiden der einzelnen Teams (wir berichteten). Die meisten Einsätze erreichten bei den Herren Dieter Buchner mit 34, bei den Damen Ingrid Rauch mit 27 Spielen. Der Burg-Wernberg-Cup 2014 unter der Schirmherrschaft von Dr. Fritz Loew war wieder ein voller Erfolg und unterstreicht damit seit vielen Jahren seine außerordentliche Bedeutung im Rahmenterminplan des Kreises. Problemen über extrem wenig vorhandene Mädchenmannschaften im Kreis und Bezirk will man in der kommenden Saison mit der Reduzierung auf Dreiermannschaften begegnen.

Dass auch das Gesellschaftliche in der Abteilung lebt, beweisen zahlreiche Veranstaltungen wie Preiskarteln, Vatertagswanderung, ein gemeinsamer Wochenendausflug, die traditionelle Fahrt in ein Erlebnisbad und mehrere Unternehmungen der Senioren, bestens organisiert von Monika Renda. Die Zusammenarbeit mit der Sportgruppe „Loew aktiv“ hat weiterhin einen hervorragenden Stellenwert, man will im Oktober diesen Jahres wieder ein internes Tischtennisturnier ausrichten und damit unter Beweis stellen, dass die  Abteilung Inklusion in Wernberg-Köblitz „lebt“. Mit einem Danke an alle Helfer in der Abteilung sowie Gönner und Sponsoren schloss Dieter Buchner seine Ausführungen.

Jugendwart Richard Klinger berichtete im Anschluss über das Erreichte bei den Jugendlichen, die mit zwei Mädchen-, vier Jungenmannschaften und ein Bambiniteam  die Saison 2013/2014 bestritten (wir berichteten). Im Einzelsport waren bei verschiedenen Wettkämpfen mehrere Erfolge erzielt worden. So konnten bei Kreisranglistenturnieren in Burglengenfeld, Oberviechtach und Wernberg-Köblitz folgende Platzierungen erzielt werden:  Lukas Fleischmann (4.), Lea Winderl (4.), Verena Biller (1.), Timo Brabec (3.), Sofie Wild (4.), Johannes Fleischmann (2.). Im 2. Bezirksbereichsranglistenturnier in Tiefenbach qualifizierte sich in der Konkurrenz der Schülerinnen A Verena Biller mit ihrem dritten Platz für das 2. Bezirksranglistenturnier in Dietfurt.

Gewohnt sachlich gab anschließend Alfred Braun seinen Kassenbericht ab. Nur durch viel Eigeninitiative sei es möglich, der ständig steigenden Ausgaben Herr zu werden und er bedankte sich bei allen Aktiven und Eltern, die anfallende Kosten für Jugendfahrten nicht in Rechnung stellten und damit das strenge Sparprogramm unterstützten.

Zweiter Bürgermeister Alexander Werner stellte in seinen Grußworten fest, dass die Abteilung sowohl im Erwachsenen- als auch im Nachwuchsbereich gut aufgestellt sei und wünschte der Sparte auch in der Zukunft sportlichen Erfolg.

Als nächster Tagesordnungspunkt standen Ehrungen auf dem Programm. Zunächst erhielten alle Vereinsmeister (wir berichteten) ihre Urkunden und Trophäen. Die Leistungsnadel 50 Jahre des Bayerischen Tischtennisverbands erhielt Rainer Achhammer. Für seine 25 Jahre als aktiver Funktionär wurde Wolf Büttner mit der TSV-Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Die dritte Herrenmannschaft bekam für ihren errungenen  Meistertitel „stärkende“ Getränke. Für ihren unermüdlichen Fleiß und Einsatz bei Turnieren erhielten Simon Heidner und Lukas Klinger je einen kleinen Bierkrug. Ein größerer Bierkrug ging an Dieter Buchner, Richard Klinger, Helmut Renda und Wolf Büttner, die sich mit ihrer geleisteten Arbeit in der Abteilung verdient gemacht haben.

Nach einem kurzen Ausblick auf die kommenden Monate mit dem wieder eintretenden Spielprogramm schloss Dieter Buchner die Versammlung.

 

(wdb)

                    

                                 Sie haben sich mit ihrer Arbeit in der Abteilung verdient gemacht                                                                             Hier zeigen sich die Vereinsmeister, die bei der Jahreshauptversammlung ausgezeichnet wurden.