[TSV-TT Logo]
1000. Spiel von Alfred Braun
Bericht vom 03. Dezember 2001

Alfreds und seine Mannschaft

Eine Ehrung der ganz besonderen Art hatte der Abteilungsleiter der Tischtennissparte des TSV Detag, Dieter Buchner, am letzten Vorrundenspieltag der Herren I vorzunehmen. Alfred Braun, seit 1972 Stamm- und Spitzenspieler in dieser Mannschaft bestritt sein 1000. (!) Spiel.

Zahlreiche Gäste, darunter der Vorsitzende des Tischtennisbezirks Oberpfalz, Wolfgang Benisch sowie Bürgermeister Georg Butz mit einigen Markträten und zweiter TSV-Vorsitzender Josef Knorr konnten von Buchner zu dieser Feierlichkeit begrüßt werden. Auch der OTV war mit einem Kameramann erschienen. Für die musikalische Untermalung sorgten die "Naabtaler" Musikanten.

Tausend Spiele, so Buchner, seien eine gewaltige Anzahl und könnten wohl im Höchstfall noch von einem einzigen Spieler (Hans-Martin Schirmer) in der Abteilung erreicht werden. Überrascht sei man von der verhältnismäßig "kurzen" Zeit von 35 Jahren, in der diese tausend Einsätze stattgefunden haben. Brauns erstes Spiel fand am 14.Juni 1966 statt und war gleichzeitig der Beginn einer beispiellosen Karriere. Seine sportlichen Erfolge lesen sich wie eine Chronik der Superlative. Dazu gehören 87 (!) Vereinsmeistertitel in den Konkurrenzen Einzel, Doppel und Mixed. Sein Lieblingsturnier, den Neujahrspokal, hat er seit 1973 bei den Herren insgesamt 23 Mal gewonnen. Seine persönlichen Bilanzen im Einzel (541:385) und im Doppel (415:201) liegen weit im positiven Bereich. Seit 1974 steht Braun an der Spitze der Herrenrangliste und ist damit ohne Zweifel der erfolgreichste Spieler der Abteilung. Auch seine "externen" Erfolge stechen ins Auge: Mehrmalige Kreis- und Oberpfalztitel sind in seinem Besitz. Im Kreise der Senioren gelang es ihm dieses Jahr im Februar erstmalig, bis zu den Bayerischen Meisterschaften vorzudringen und hier unter die letzten 16 Spieler der Klasse A/B zu kommen. Reich an Inhalt ist das Register von Brauns Funktionen im Verein: Kassenwart, Mannschaftsführer, Sportwart, Jugendwart, stellv. Abteilungsleiter sind Ämter, für die er mit verschiedensten Ehrennadeln des TSV, des Bezirks und des BTTV geehrt wurde. Dieter Buchner dankte dem Jubilar für diese 35 Jahre als Spieler und 32 Jahre als Funktionär und überreichte Braun zum Abschluss ein Geschenk.

Bezirksvorsitzender Wolfgang Benisch überbrachte Grüße und Glückwünsche des Präsidenten des Bayerischen Tischtennisverbandes, Claus Wagner und verlieh Braun als Anerkennung die Verdienstnadel des BTTV in Gold. Auch Bürgermeister Georg Butz und 2. TSV-Vorsitzender Josef Knorr sprachen in ihren Dankesreden von einer unglaublichen Leistung und überreichten Geschenke. Von seiner Mannschaft erhielt Braun einen überdimensionalen Tischtennisschläger, auf den die Gäste ihren Namenszug setzten und einen gläsernen Tischtennisschläger in Originalgröße.

Anschließend klärte Alfred Braun in seiner Dankesrede die vielen Zuschauer darüber auf, dass er vor 35 Jahren durch Zufall zum TT-Sport gekommen sei. Wie fast jeder Jugendliche zu jener Zeit habe er sich zunächst dem Fußball zugewandt, sei jedoch vom damaligen Mitbegründer der TT-Abteilung und auch heute noch aktivem Spieler Hans-Martin Schirmer "abgeworben" worden. Seitdem habe er sich mit Haut und Haaren dem Tischtennissport verschrieben, wie es seine ungeheuer zahlreichen Einsätze auch beweisen.

Die "Naabtaler" sorgten mit ihren musikalischen Einlagen dafür, dass diese Veranstaltung einen würdigen Rahmen erhielt.

wdb

zurück