[TSV-TT Logo]

AKTUELLES

 

Neue Saison 2020/2021--  Trainingsbetrieb   -Update 07.08.

 

Unser Trainingsbetrieb läuft in den Ferien zu den u. a. angegebenen Zeiten.

Ab Freitag 04.09. starten wir auch wieder mit dem Freitagstraining. Es gelten weiterhin die  vorgegebenen Maßnahmen und die allgemeinen Hygieneregeln.

<< Hygiene- und Verhaltensregeln beim Trainingsbetrieb   Update 15.7. >>            

 

Für unseren (Indoor-Hallensport) in der TSV-Turnhalle gelten weiterhin zusätzlich nachfolgend aufgeführte Maßnahmen.

 

è Di      ] Die Trainingsgruppen werden auf 20 Personen/Spieler aufgestockt. Wir werden in der Halle  6 Tischte bereitstellen.

            ]    Die Dauer der Trainingseinheit ist auf 120 Minuten beschränkt.

è          ]    Öffnung der Halle jeweils 10 Minuten vor Beginn, dann wir der Eingang wieder geschlossen.

            ] Beim Betreten des Gebäudes greifen die allgemeinen Hygieneregeln und der ausgeschilderte Eingang bzw. Ausgang ist zu beachten.

              Hier besonders zu beachten :  Punkt 2 der Hygieneregeln beim Trainingsbetrieb….

            ] Betreten des Gebäudes nur mit entsprechendem Mund/Nasenschutz.  – entsprechende Abstandsregel 1,5m ist weiterhin einzuhalten.

            ] Bitte bereits in Sportkleidung kommen (ausser Hallenschuhe), Umkleiden bzw. Duschen werden geöffnet  -- aber nur einzeln......

            ] Vor Trainingsbeginn hat sich jeder Teilnehmer in die aufgelegte Anwesenheitsliste einzutragen.

C

Der Saisonstart für den Mannschaftsspielbetrieb ist für den 11./12.09 terminiert. Die Spielpläne sind derzeit im Zulauf.

Den traditionellen Vorbereitungslehrung für die Jugend werden wir in diesem Jahr nicht durchführen. Ebenso unser "Mittsommernachtsturnier" zum Saisonstart.

 

Wir planen unsere bisher verschobenen Vereinsmeisterschaften wie folgt:  -Ausschreibung folgt --

Vereinsmeisterschaften Senioren ---> Freitag 04.09.20     19:30  Uhr

Vereinsmeisterschaften Jugend   --> Samstag 03.10.20    10.00 Uhr

Vereinsmeisterschaften Erwachsene  -- Samstag  03.10.20    15.00 Uhr

 

Bis dahin und bleibt's gsund.

 

Dieter

 

Neue Saison 2020/2021--  Trainingsgruppen   -Update 15.7.

 

Unsere Trainingsgruppen haben den Betrieb wieder aufgenommen.

 

<< Nächster Schritt der Lockerungen - Training in den Ferien aufrecht erhalten >>

 

Wichtig ist die Einhaltung der vorgegebenen Maßnahmen. Deshalb sind die allgemeinen  Hygieneregeln des BTTV bei Trainingsbetrieb strikt einzuhalten und im Vorfeld durchzulesen.

 

  << Hygiene- und Verhaltensregeln beim Trainingsbetrieb   Update 15.7. >>            

 

Für unseren (Indoor-Hallensport) in der TSV-Turnhalle gelten weiterhin zusätzlich nachfolgend aufgeführte Maßnahmen.

 

è Di      ] Die Trainingsgruppen werden auf 20 Personen/Spieler aufgestockt. Wir werden in der Halle  6 Tischte bereitstellen.

            ]    Die Dauer der Trainingseinheit ist auf 120 Minuten beschränkt.

è          ]    Öffnung der Halle jeweils 10 Minuten vor Beginn, dann wir der Eingang wieder geschlossen.

            ] Beim Betreten des Gebäudes greifen die allgemeinen Hygieneregeln und der ausgeschilderte Eingang bzw. Ausgang ist zu beachten.

              Hier besonders zu beachten :  Punkt 2 der Hygieneregeln beim Trainingsbetrieb….

            ] Betreten des Gebäudes nur mit entsprechendem Mund/Nasenschutz.  – entsprechende Abstandsregel 1,5m ist weiterhin einzuhalten.

            ] Bitte bereits in Sportkleidung kommen (ausser Hallenschuhe), Umkleiden bzw. Duschen werden geöffnet  -- aber nur einzeln......

            ] Vor Trainingsbeginn hat sich jeder Teilnehmer in die aufgelegte Anwesenheitsliste einzutragen.

 

Wir werden die Trainingsgruppen wie folgt aufrecht erhalten:

                   

               Jugend:               jeweils  Montag         17:30 bis 18:30 Uhr

 

               Erwachsene:       jeweils Montag          19.00 Uhr bis 20.00 Uhr

                                        jeweils Donnerstag   19:00 Uhr bis 20.00 Uhr

 

è         Trainingspartner bei den Erwachsenen --  es ist wichtig, sich im Vorfeld mit einem Trainingspartner abzusprechen.

     Es stehen weiterhin nur 6 Tische zur Verfügung . 

    

Bis dahin

 

D. Buchner

Abteilungsleiter

 

Neue Saison 2020/2021--  Es geht endlich wieder los

 

Die Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren. Die Ligen sind eingeteilt und auch die Mannschaften wurden zusammengestellt.

 

Endlich können wir den Trainingsbetrieb unter strengen Auflagen wieder aufnehmen.    

<< Weitere Lockerungen für den TT-Trainingsbetrieb / Hinweise zu Hallenöffnungen >>

Der BTTV hat ein Hygiene- und Schutzkonzept erarbeitet und veröffentlicht.

Wir haben diese Maßnahmen geprüft und sind zu dem Entschluss gekommen mit „kleinen Trainingsgruppen“ für Vereinsmitglieder den Tischtennisbetrieb wieder aufzunehmen.

 

Wichtig ist die Einhaltung der vorgegebenen Maßnahmen. Deshalb sind die allgemeinen  Hygieneregeln des BTTV bei Trainingsbetrieb strikt einzuhalten und im Vorfeld durchzulesen.

            

                    << Hygiene- und Verhaltensregeln beim Trainingsbetrieb >>

 

Für unseren (Indoor-Hallensport) in der TSV-Turnhalle gelten zusätzlich nachfolgend aufgeführte Maßnahmen.

 

è Di     ]  Die Trainingsgruppen sind auf 12 Personen/Spieler beschränkt. Wir werden in der Halle  6 Tischte bereitstellen. (kein Balleimer, kein Roboter  max. 3 Bälle/tisch)

           ]  Die Dauer der Trainingseinheit ist auf 60 Minuten beschränkt.

è         ]  Öffnung der Halle jeweils 10 Minuten vor Beginn, dann wir der Eingang wieder geschlossen.

           ]  Beim Betreten des Gebäudes greifen die allgemeinen Hygieneregeln und der ausgeschilderte Eingang bzw. Ausgang ist zu beachten.

            Hier besonders zu beachten :  Punkt 2 der Hygieneregeln beim Trainingsbetrieb….

           ]  Betreten des Gebäudes nur mit entsprechendem Mund/Nasenschutz.  – entsprechende Abstandsregel 1,5m ist einzuhalten.

           ]  Bitte bereits in Sportkleidung kommen (ausser Hallenschuhe), Umkleiden bzw. Duschen ist nicht möglich.

           ] Vor Trainingsbeginn hat sich jeder Teilnehmer in die aufgelegte Anwesenheitsliste einzutragen.

 

Wir werden mit den Trainingsgruppen vor der Sommerpause wie folgt beginnen.

               Erwachsene:         Donnerstag   18.06.2020       19.00 Uhr bis  20.00 Uhr

                                            Montag         22.06.2020       19.00 Uhr bis 20.00 Uhr

                                            Donnerstag  25.06.2020       19:00 Uhr bis 20.00 Uhr

 

               Jugend:                Freitag         19.06.2020       17:30 bis 18:30 Uhr

                                            Freitag        26.06.2020        17:30 bis 18:30 Uhr

                                            Montag       29.06.2020       17:00 bis 18.00 Uhr

                                            Montag        06.07.2020       17:00 bis 18:00  Uhr

 

è         Trainingspartner bei den Erwachsenen --  es ist wichtig, sich im Vorfeld mit einem Trainingspartner abzusprechen.

     Es stehen nur 6 Tische zur Verfügung  also max. 12 Spieler/Innen.  Mail-Info im Vorfeld bitte an mich bzgl. der Anwesenheitsbeschränkung.

     Wer zu spät kommt muss leider auf die nächste „Trainingseinheit“ warten und wieder nach Hause gehen.

     Sollte die Trainingseinheit durch Voranmeldung bereits ausgebucht sein, kann ich dann evtl. eine Info auf die HP stellen.

 

D. Buchner

Abteilungsleiter

 

 

Planung zur neuen Saison 2020/2021 -- Update 01.06.

 

Es könnte bald wieder losgehen.   <<   Es geht wieder an die Tische  >>     ab 08.06. ist Indoor wieder freigegeben  ..  aber  Details folgen nach.

 

Unsere Mannschaften für die kommende Saison haben wir mit den Mannschaftsführern besprochen. Die Jugend klärt unser Jugendwart noch in Einzelgesprächen.

 

Auch ist seit heute die Spielerwechselliste für die kommende Vorrunde online einsehbar.

 

Bis demnächst

 

Dieter

Abteilungsleiter

01.06.

 

*****************************************************************************************************

Corona und Covid-19 hat unseren Sport- und aktiven Vereinsbetrieb immer noch auf Eis gelegt.

Aber  ... wenn wir im September evtl. wieder mit dem Mannschaftsspielbetrieb beginnen können, müssen wir uns wie bisher vorbereiten und die Mannschaften / Spieltage etc. planen.

 

   --Ranglistenbesprechung  muss aufgrund des noch bestehenden Versammlungsverbotes  entfallen  -    Absprache mit MaFü per Mail versandt--

 

Die Damen können ja als Abschlußtabellenerster in die Bezirksoberliga aufsteigen. Das Spielsystem der Bezirksoberliga Damen wurde aufgrund der allgemeinen Rückläufigkeit im Damenspielbetrieb geändert und wird nun im "Braunschweiger System" durchgeführt. In diesem System werden alle Spiele ausgespielt und die Mannschaften können  als 3er oder 4er Team an den Start gehen.

Bei den Herren wird es keine allzugroßen Änderungen in den Ligen geben. Die Herren 1 starten wieder in der Bezirksliga Süd/West. Die Herren 2 (als Absteiger) und die Herren 3 gehen  in der Bezirksklasse B Süd an den Start. Auch die Herren 4 starten in der Bezirksklasse C Süd.  Die Herren 5 werden vorauss. wieder als 4er Team in der Bezirksklasse D Süd starten.

Spielberechtigung bei den Erwachsenen (SBE) könnten die Jahrgänge 2003/2004/2005/2006 erhalten. Wenn gewünscht können die betroffenen Jugendlichen auch in beiden Altersklassen (Erw + Jug) spielen.

 

Im Jugendbereich werden sich auch einige Änderungen in den Mannschaften ergeben. Dazu wird aber unser Jugendwart Kontakt mit den Spielern/innen aufnehmen.

 

Hier noch einmal die vorgegebenen Meldetermine des BTTV:

16.05.-10.06.              Vereinsmeldung -  (Mannschaften)

 11.06.-19.06.              endgültige Ligenzusammenstellung

                     20.06.-01.07.             Einreichung der Mannschaftsmeldung (Rangliste)

     20.06.-15.07.              Möglichkeit der Terminwunschabgabe

 

Für Problemfälle / Einzelgespräche  stehe ich gerne telefonisch zur Verfügung. Sprecht Euch mit Eueren Mannschaftsführern ab oder schreibt in Eueren Gruppen. Dies sollte natürlich auch umgekehrt machbar sein  --  die MaFü fragen bei ihren Mannschaftskameraden nach,  um alle Unklarheiten aus dem Weg zu räumen. Sollte jemand nicht mehr zur Verfügung stehen, bitte ich um Info diesbezüglich.

 

Wir haben schon 9 Wochen überstanden  ..  also positiv denken --  durchhalten -- passt auf Euch auf  --- und

 

bleibt' s gsund.  Bis dahin.

 

Dieter

Abteilungsleiter

24.05.2020

 

Abschluß der Saison 2019/2020

 

Erläuterungen zum Saisonabbruch und zur bundeseinheitlichen Wertung   

Die Entscheidung fiel am Dienstagabend: In gemeinsamer Telefonkonferenz der Landesverbände mit DTTB-Vertretern wurde final die kommende Wertung der Spielzeit 2019/2020 gemeinsam abgestimmt.

 

 

Saison 2019/20 ist abgebrochen, Abschlusstabelle ist die von Mitte März

Landesverbände und DTTB finden bundeseinheitliche Lösung für Mannschaftsspielbetrieb / Ab sofort Planungssicherheit für die Vereine

 

Spieltag 9-RR:  bis 12.03.2020 

SF Bruck IV

-

HERREN IV

4:9 :-(

SF Bruck IV

-

JUNGEN III

6:4 :-(

HERREN III

-

FC Schwarzenfeld

5:9 :-(

Der Bayerische Tischtennisverband hat mit sofortiger Wirkung seinen gesamten Spielbetrieb eingestellt. Über die Wertung (Auf- und Abstieg) der abgelaufenen und hiermit abgeschlossenen Saison 2019/2020 wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. So kam es nur  zu drei Einsätzen bei der Tischtennisabteilung des TSV Detag, die noch vor der Absage der Spiele stattfanden.

Das Zwischenhoch der Herren III mit drei Punkten aus den letzten beiden Spielen fand vergangenes Wochenende ein jähes Ende. Der Gegner 1. FC Schwarzenfeld  steht momentan auf Platz vier der Tabelle und war offensichtlich nicht bereit, ihn in Wernberg zu verlieren. Doch der TSV startete mit einer 2:1 Führung in den Doppeln, nachdem alle drei in die Verlängerung gegangen waren. Doch der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten und danach bestimmte der Gast das Geschehen. Wernberg konnte bis zum 4:4 noch folgen, musste aber danach abreißen lassen, als Schwarzenfeld auf 8:4 davonzog. Hans-Erich Jenke korrigierte mit seinem Fünfsatzsieg noch einmal auf  8:5, das konnte jedoch nur das Gesamtergebnis des Matches lediglich etwas verbessern (5:9).

Den dritten Erfolg in Serie gab es für die Herren IV, die beim SF Bruck 96 IV zu Gast waren und sich dort in guter Form präsentierten. Etwas Glück kam auch dazu, denn vier der fünf Entscheidungen im fünften Satz entschied Wernberg für sich, das nach dem 2:2 Ausgleich richtig aufdrehte und mit 7:3 eine Vorentscheidung erzwang. Der einzige Fünfsatzsieg des Gastgebers führte zum 7:4, dann beendeten Volker Schirmer und Sebastian Geitner die Partie zum 9:4.

Die Rückrunde verläuft für die Jungen III nicht so gut wie der erste Abschnitt. Die dort erzielten vier Siege und zwei Niederlagen stehen auffallend im Kontrast zu dem bisher einzigen Sieg in der Rückrunde. Beim  SF Bruck 96 IV unterlag  der TSV knapp mit 6:4, konnte also nicht auf seinen 8:2 Hinrundenerfolg aufbauen. Trotz  einer 2:0 Führung und Tonangebung bis zum 4:4 konnte Wernberg am Schluss kein Kapital daraus schlagen, denn der Gegner entschied die letzten beiden Spiele für sich, das reichte ihm zum Sieg.

 (wdb)

Spielbetrieb im BTTV ab sofort eingestellt

Wichtig   Sonstiges  

Spielbetrieb eingestellt

Der Bayerische Tischtennis-Verband stellt mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb ein.

Die aktuelle Situation bzgl. des Coronavirus hat den Bayerischen Tischtennis-Verband dazu veranlasst, den offiziellen Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen.

Das Präsidium des BTTV kommt damit seiner Fürsorgepflicht gegenüber den Athleten, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, Funktionären und aller weiteren Beteiligten nach und unterstützt die behördlichen Bemühungen zur Eindämmung einer Verbreitung des Virus.

Präsident Konrad Grillmeyer erklärt: "Wir haben in den letzten Tagen versucht, den Spielbetrieb der Spielzeit 2019/2020 geordnet zu beenden. In Anbetracht der behördlichen Vorgaben/Anregungen und der sich ständig ändernden Rahmenbedingungen war es jedoch geboten, hier der Gesundheit absoluten Vorrang einzuräumen. Auch wenn die Beendigung der Spielzeit bedauerlich ist, gehen wir vom Verständnis aller Vereine sowie der Spielerinnen und Spieler aus."

Was bedeutet diese Entscheidung im Einzelnen:

Mannschaftsspielbetrieb
Die Spielzeit 2019/2020 wird beendet. Es finden auf allen Ebenen des BTTV keine Mannschaftskämpfe mehr statt, und diese werden auch nicht mehr aufgenommen (u.a. keine Relegation). Über die Wertung der Spielzeit wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden - von Rückfragen hierzu bitten wir derzeit abzusehen.

Einzelspielbetrieb
Die Spielzeit 2019/2020 wird beendet. Es finden auf allen Ebenen des BTTV keine weiterführenden Veranstaltungen mehr statt. Vereinen wird die Absage von geplanten offenen Turnieren empfohlen.
Qualifikationsveranstaltungen im Nachwuchsbereich für die Spielzeit 2020/2021 werden bis einschließlichz 19.4.2020 abgesagt und evtl. auf spätere Termine verschoben. Hierzu erfolgen rechtzeitige Hinweise - von Rückfragen bitten wir derzeit abzusehen.

mini-Meisterschaften
Es finden ab sofort keine Veranstaltungen im Rahmen der mini-Meisterschaften in Bayern statt. Die mini-Serie ist innerhalb des BTTV beendet, weshalb es auch kein Landesfinale geben wird.

Race-Turniere
Die Race-Turniere werden bis zum Ende der Osterferien (bis einschließlich 19.4.2020) abgesetzt. Über eine Wiederaufnahme von Turnieren des Bavarian TT-Race wird mit entsprechendem Vorlauf entschieden.

Leistungssportliche Maßnahmen
Bis zum Ende der Osterferien (bis einschließlich 19.4.2020) finden keine leistungssportlichen Maßnahmen des BTTV, d.h. keine Lehrgänge und Stützpunkte statt. Über eine Wiederaufnahme von Maßnahmen des Leistungssports wird mit entsprechendem Vorlauf entschieden.

Trainer-Aus- und Fortbildungen
Der Geschäftsführer der BTTA (Bayerische Tischtennis-Akademie gGmbH) teilt mit, dass bis zum Ende der Osterferien (bis einschließlich 19.4.2020) keine Ausbildungsmaßnahmen stattfinden - weder zentral noch dezentral. Über eine Verlegung/Verschiebung von Angeboten zur Trainer-Aus- und Fortbildung wird rechtzeitig informiert.

Die Verantwortlichen im BTTV werden in den nächsten Wochen und Monaten beraten, wie es mit dem Spielbetrieb insbesondere in der kommenden Spielzeit weitergehen soll. Bis zu einer Entscheidung bitten wir von Rückfragen abzusehen.

 

300 Mannschaftsspiele Ram Thomas

 

Thomas Ram konnte am vergangenen Wochenende  für sein 300. Mannschaftsspiel geehrt werden. Jugendwart Richard Klinger hob in seiner Laudatio hervor, dass Ram mit seinem ersten Einsatz am 13. September 2003 in der Abteilung bekannt wurde und seitdem in vielerlei Hinsicht angenehm auffällt. Ob als Helfer bei allen möglichen Aktivitäten in der Abteilung oder beim Organisieren von Veranstaltungen sei immer absoluter Verlass auf ihn, auch wird seine Hilfe beim Jugendtraining oder seine Tätigkeit als Mannschaftsführer und Vergnügungswart hoch geschätzt. Eine weitere Begabung ist sein musikalisches Talent, das bei Ausflügen am Lagerfeuer gerne in Anspruch genommen wird. Als Anerkennung für sein Einbringen erhielt Thomas Ram den obligatorischen Zinnbecher.

(wdb)

1500 Mannschaftsspiele   --einzigartig und einmalig  --  Alfred Braun

Eigentlich wollte er sich in seiner Jugendzeit dem Fußball zuwenden, konnte aber glücklicherweise zum Tischtennissport des TSV Detag Wernberg „bekehrt“ werden. Ein Griff in die Schatzkiste, wie sich später herausstellen sollte, denn Alfred Braun hat jetzt nicht nur sein 1500. Mannschaftsspiel absolviert und gilt damit, was die Anzahl der Spiele betrifft, seit vielen Jahren als Vorreiter in der Sparte, sondern er ist auch als begnadeter Spieler und verantwortungsbewusster Funktionär aus der Abteilung nicht mehr wegzudenken. Abteilungsleiter Dieter Buchner würdigte beim letzten Punktspiel der Herren I in einer mit vier aktiven Mannschaften sowie zahlreichen Gästen und Freunden gut besuchten Turnhalle die mannigfaltigen Verdienste des Jubilars.

Begonnen hat die  einmalige sportliche Karriere von Alfred Braun mit seinem ersten Auftreten am 14. Juni 1966, der Beginn eines weit über ein halbes Jahrhundert währenden Weges des Erfolgs. Schon im jugendlichen Alter führte ihn sein außergewöhnliches Talent an die Spitze seiner Mannschaften, was auch später bei den Herren seine Fortsetzung fand.

Bei internen Turnieren gelangen ihm 118 Vereinsmeistertitel in den verschiedenen Konkurrenzen, zahllose Erfolge (Kreis- und Oberpfalzmeister) bei externen Veranstaltungen stellen seine kontinuierliche Leistungsstärke unter Beweis, die auch auf Bayernebene (3.Platz im Seniorendoppel mit Ignaz Berger) nicht halt machte.  Als Stamm- und Spitzenspieler bei den Herren I konnte er 27 Jahre lang auf der ersten Position der Rangliste seine außerordentliche Spielerqualität seinem Team zur Verfügung stellen und steht auch heute noch seinen Mann in der ersten Garnitur.

Als sein Lieblingsturnier galt der Neujahrspokal, den er in den Jahren 1973 bis 2000 insgesamt 23 Mal gewinnen konnte. Seine 1981 erworbene Übungsleiterlizenz befähigte ihn zu einer effektiven Jugendarbeit. Alfred Braun ist  ohne Zweifel der erfolgreichste Spieler der Abteilung und hat nun als erster Akteur überhaupt diese Schallmauer von 1500 Einsätzen geschafft, ein Ziel, das er sich selbst gesetzt hat, aber dank seiner Fitness auch nach hinten noch ausgedehnt werden kann. Neben seinen sportlichen Erfolgen überzeugte Braun mit der Übernahme von Funktionen intern und extern. Als Kassenwart, Mannschaftsführer Herren, Sportwart, stellvertretender Abteilungsleiter, Jugendwart und als Spielleiter im Kreis und Bezirk stellte er einen Großteil seiner Freizeit dem Tischtennissport zur Verfügung und erhielt dafür zahlreiche Verdienstnadeln vom Verein, Bezirk und dem Bayerischen Tischtennisverband.

 

In einer Zeitreise durch seine bisherige Tischtennislaufbahn gratulierte die Abteilung jeweils mit einem "Zweizeiler" in Erinnerung an seine jeweiligen 100er-Ehrungen mit "Highlights" aus den entsprechenden Jahren verbunden mit seinen Tätigkeiten.

 

Dieter Buchner bedankte sich bei dem Jubilar für die fast 54 Jahre dauernde Treue zum Tischtennissport und seinem Verein  überreichte ihm den obligatorischen Zinnbecher und ein kleines Geschenk. Auch erster Bürgermeister Konrad Kiener und der Vorsitzende des TSV Detag, Manuel Jungwirth hoben in ihren Dankesreden die außergewöhnliche sportliche Leistung von Braun heraus und überreichten Geschenke.

 

Foto: Alfred Braun erreicht 1500 Spiele, dafür ehrten ihn: Konrad Kiener (links), Manuel Jungwirth (2.von rechts) und Dieter Buchner (rechts).

(wdb)

300 Mannschaftsspiele Meiller   ******      100 Mannschaftsspiele  Ziegler Sophia

Bei letzten Heimspiel der Herren 2 konnte Jörg Meiller für 300 Mannschaftsspiele für die Tischtennisabteilung ausgezeichnet werden.

 

Jörg begann 2006 mit dem Tischtennissport. Zu seinen Erfolgen gehört eine Oberpfalzmeisterschaft der Schüler B im Doppel im Jahre 2008.

Er engagierte sich 2016 als Mannschaftsführer der Herren 2. Seit 2015 ist er als Eventmanager der Abteilung für Veranstaltungen  und Geselliges mit verantwortlich.

 

Buchner wünschte dem jungen Spieler weiterhin viel Spaß und Freude am Tischtennisport, sowie weiterhin  viel Trainingseifer um höhere Ziele, wie Spieler der Herren1, umsetzen zu können.

 

(db)

 

Im Bild:  Jörg und Sophia

Ebenfalls beim letzten Heimspiel der Damen konnte Sophia Ziegler ihren ersten Zinnbecher für 100 Mannschaftsspiele entgegennehmen.

 

Mit 14 Jahren kommt es nicht allzu oft vor dass eine junge Spielerin bereits bei den Damen mitspielt. Aber mit Sophia hat die Abteilung  ein junges Talent in ihren Reihen, die bereits jetzt durch Trainingsfleiß, Engagement und eisernem Willen im Tischtennissport auf sich aufmerksam macht.

Im Jugendbereich ist sie in ihrer Altersklasse auf Bezirks und auch auf Nordbayernebene bereits eine feste Größe.

Aber auch bei den Erwachsenen kehrte Sie mit einem 2. Platz im Doppel von den Bayerischen Meisterschaften der Damen B zurück.

 

Buchner hoffte auf viele weitere Spiele für die Abteilung und ihr die Freude am Tischtennissport noch lange erhalten bleibt.

 

(db)

200 Mannschaftsspiele     Kilian Graber und Sebastian Geitner

Im Dezember konnte Kilian Graber die Ehrung für 200 Mannschaftsspiele für unsere Abteilungn in Empfang nehmen.

Seit 2011 hat sich Kilian mit seiner Familie unserer Abteilung angeschlossen und in Wernberg die Zelte seiner neuen Heimat aufgeschlagen.

Ein absoluter Glückgriff für unsere Abteilung. Als aktiver Spieler verstärkte er sofort die Herren 2 und hat sich durch seine besondere Spielstärke nach zwei Jahren einen Stammplatz in den Herren 1 erkämpft.

Als Übungsleiter und stellvertretenden Abteilungsleiter unterstützt er mit neuen Ideen den sportlichen und kameradschaftlichen Ablauf unserer Abteilung.

Abteilungsleiter Buchner wünschte ihm weiterin viel Elan und Einsatzbereitschaft und übergab den  Traditionsbecher mit der Zahl 200.

(db)

2010 hat Sebastian mit dem Tischtennissport begonnen. Die Ehrung für 100 Mannschaftsspiele erfolgte 2014.

 

Als Student ist Sebastian derzeit in der 4 Herrenmannschaft eingesetzt und wann immer es ihm möglich ist unterstützt er alle Mannschaften unserer Abteilung. Er setzt einen hohen Stellenwert auf Kameradschaft und Geschlossenheit in den Mannschaften in denen er eingesetzt wird. Je nach Trainingsaufwand und -möglichkeit steigert sich seine spielerische Qualität mit großem Potential nach oben.

Beim letzten Heimspiel der He4 überreichte AbtL Buchner den Zinnbecher mit der Zahl 200 und wüschte ihm weiterhin viel Spielfreude und viele weitere Einsätze für unsere Abteilung.

 

(db) 01/2020